Sprungmenü

obere Global-Navigation



Leseclub in der Rheinstraße
Drucken

Keine Angst vor Piraten oder Hexen

Spielen, Basteln, Lesen oder Vorlesen lassen: Im Leseclub in der Rheinstraße 32 in Salzgitter-Bad warten spannende Abenteuer, Lesewettbewerbe und Bilderbuchkino auf die 6- bis 12-Jährigen Buchpiraten und Lesehexen.
Lesen macht Spaß! Das können die Kinder im Leseclub in der Rheinstraße bestätigen. (Foto: Stadt Salzgitter) Großbildansicht Lesen macht Spaß! Das können die Kinder im Leseclub in der Rheinstraße bestätigen. (Foto: Stadt Salzgitter)

In ihrer Freizeit können Kinder sich im Leseclub treffen, gemeinsam lesen und sich spielerisch mit unterschiedlichen Lesemedien auseinandersetzen. Ohne Leistungsdruck und mit qualifizierter Betreuung soll auf diese Weise die Freude am Lesen geweckt und die Lesefertigkeit gestärkt werden.

Die Wahl aus rund 640 Büchern ist sicherlich nicht leicht: Aus folgenden Kategorien können die Bücher kostenlos ausgeliehen werden: Lustiges, Abenteuer, Sachbücher, Freunde-Familie-Schule, Comics und Bilderbücher, Erstlesealter, Krimi und Fantasy für 4. und 5. Klasse. Mehrsprachige Bücher in türkisch, farsi, englisch, arabisch laden dazu ein, dass auch Eltern zusammen mit ihren Kindern lesen. Jedes Kind zwischen sechs und zwölf Jahren erhält einen Leseausweis, mit dem die Mädchen und Jungen die Bücher eine Woche lang mit nach Hause nehmen können.

Wer einmal eine Pause von der Welt der Bücher machen möchte, findet dazu im Lesclub viele weitere Möglichkeiten: Basteln, Musik hören oben Toben sind möglich. Weiterhin gibt es Hörbücher, Filme, CDs und verschiedene Zeitschriften. Zusammen mit dem Beamer kann ein Bilderbuchkino angeschaut werden. Die Kinder haben auch schon einen eigenen Film gedreht. Der Renner ist im Moment das Tip Toi, mit dem die Bücher auch hörbar gemacht werden. Ein Ghetto Blaster ermöglicht das Hören von spannenden Hörspielen oder auch für Musik. Auch Spiele gibt es: so zum Beispiel Scrabble, Domino oder auch Quiz Spiele.

Weiterhin finden viele Aktivitäten statt, die die Begeisterung für das Lesen wecken sollen, wie zum Beispiel Vorlesewettbewerbe, Lesenächte oder Bücherkino. Eine Besonderheit ist sicherlich die Fahrt zur Conichi nach Leipzig. Gut angekommen sind auch die folgenden Aktionen: Geschichten mit dem Kamishibai ( japanisches Tischtheater), Bücherdisco, Teilnahme bei der Gesundheitswoche und Altstadtfest, Buchmesse Leipzig.

Auf die Mädchen und Jungen wartet im Leseclub ein abwechslungsreiches Programm, in dem Langeweile ein Fremdwort ist. Also, einfach mal allein oder in Begleitung vorbeikommen.

Informationen:

Der Kinder und Jugendtreff (KJT) Hamberg ist ein Bündnis mit der Stiftung Lesen eingegangen, die innerhalb des Förderprogramms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bundesweit 200 Leseclubs einrichten.

In Kooperation mit der Buchhandlung Lesezeichen aus Salzgitter-Bad und einigen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen ist der Leseclub jeden Montag und Freitag von 15.30 bis 18.30 geöffnet.

Gudrun Lei und Manuela Langner sind als Ehrenamtliche der Stiftung Lesen im Lesclub aktiv. Unterstützt werden sie von Alicia Langner, die die Kinder aus dem Kinder- und Jugendtreff Hamberg abholt und wieder zurück bringt. Zwei Mal im Jahr nehmen die Ehrenamtlichen an Fortbildungen der Stiftung Lesen teil, die in Hannover stattfinden. Darüber hinaus gibt es einen regelmäßigen Austausch mit den anderen Lesclubs in Niedersachsen.

Der Leseclub befindet sich in der Wohnung der Jugend im Gemeinwesen in der Rheinstraße 32 und wurde von JOB und dem JIG Team gemütlich und farbenfroh eingerichtet. Die Stiftung Lesen stellte die Medin und Einrichtung, Sofas, Sitzkissen und Regale zur Verfügung. Ehrenamtliche spendeten einen Tisch, Stühle und weitere Regale.

Die Buchhandlung Lesezeichen als Kooperationspartner versorgt den Leseclub mit Informationen zu aktuellen Medien.

 



Logo: Salzgitter