Sprungmenü

obere Global-Navigation



Leitlinien
Drucken

Leitlinien Willkommenskultur

Die Stadt Salzgitter orientiert sich an folgenden Leitlinien der Willkommenskultur:
Logo von Start in SZ. Quelle: Eigentum der Stadt Salzgitter Großbildansicht
  • Wir begleiten die Zugezogenen vom ersten Tag an, damit sie das "Regelsystem" der Hilfsangebote schnell erreichen.
  • Sprache ist Basis für die Integration: Die Stadt Salzgitter ist bestrebt, Sprachanbahnung und Sprachvermittlung vom ersten  Tag an zu unterstützen.
  • Die Unterbringung von Flüchtlingen erfolgt in einer Kombination aus zentraler und dezentraler Unterbringung.
    Ziel ist eine möglichst rasche Unterbringung in Wohnungen.
  • Wir wollen Transparenz über die staatlichen Angebote (Bund, Land Kommune) und die Angebote weiterer Träger  schaffen und diese sinnvoll durch zusätzliche Maßnahmen ergänzen. Eine enge Verknüpfung von Haupt- und  Ehrenamt ist unser Ziel.
  • Wir begleiten die Ehrenamtlichen bei ihrem Einsatz, bieten ihnen Fortbildung und Beratung.
  • Die Präventionskette "Start in SZ" identifiziert individuelle Bedürfnisse und baut Brücken in den Alltag.
  • In Salzgitter gibt es gute Strukturen für Familien (Familienservice, Frühe Hilfen, Kinderbetreuung und Schulen). Die Flüchtlinge sollen diese kennenlernen.
  • Gute Rahmenbedingungen in der Verwaltung helfen dabei:
    - Wir arbeiten auf der Basis der Integrierten Sozialstrukturplanung
    - Die Fachdienste Soziales, Gesundheit, Bildung, Integration, Kinder, Jugend und Familie arbeiten vernetzt und in enger Abstimmung mit dem Fachdienst Bürgerservice und Ordnung (Ausländerstelle).

 

Kontakt:

Hotline 05341 / 839-2500
E-Mail: startstadt.salzgitterde

Ansprechpartner/innen zu grundsätzlichen Fragen, Hilfe für Flüchtlinge und Ehrenamt.

Mittwoch, 19.08.2015


Logo: Salzgitter