Sprungmenü

obere Global-Navigation



Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
Drucken

Gastfamilien gesucht

Die Stadt Salzgitter sucht Familien, die bereit sind, minderjährige Flüchtlinge (die meisten sind männlich zwischen 14-17 Jahre) bei sich in der Familie aufzunehmen.

Die Aufnahme in einem familiären Kontext soll die Integration erleichtern und die Jugendlichen zu selbstverantwortlichen Erwachsenen reifen lassen.

Immer mehr minderjährige Flüchtlinge erreichen die Stadt Salzgitter, viele von ihnen sind unbegleitet auf der Flucht.  Sie haben ihre Angehörigen im Krieg oder auf der Flucht verloren oder werden alleine von ihren Familien nach Europa geschickt. Sie haben ein besonderes Schicksal und suchen nach einer neuen Lebensperspektive, ohne existentielle Bedrohung, mit Bildungsmöglichkeiten und Arbeit.

Die Bewerber und Aufnehmenden werden zur Wahrnehmung dieser verantwortungsvollen Tätigkeit durch den Fachdienst Kinder, Jugend und Familie auf ihre grundsätzliche Eignung geprüft (Kinderschutz), von den Mitarbeitern unterstützt, begleitet und erhalten eine zweitägige Schulung. Zudem erhalten sie für die Unterbringung und die Aufwendungen ein monatliches Entgelt.

Folgende Voraussetzungen sollten die Familien mitbringen: polizeiliches Führungszeugnis; Teilnahme an der Schulung; Geregeltes Einkommen; genügend Wohnraum; Belastbarkeit; ausreichend deutsche Sprachkenntnisse; Offenheit, mit dem Fachdienst Kinder, Jugend und Familie der Stadt Salzgitter zusammenzuarbeiten sowie Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Religionen.

Ausschließende Kriterien sind: psychische Erkrankung; akute Suchterkrankung; ansteckende Krankheiten, von denen eine Gefahr für das Kind ausgeht (z.B. Hepatitis); Wohnort außerhalb Salzgitters; Radikale Weltanschauung, die mit der freiheitlichen Grundordnung kollidiert; instabile Lebensverhältnisse (z.B. Eheprobleme, Lebenskrise).

Interessierte Familien können sich beim Pflegekinderdienst der Stadt Salzgitter informieren und bewerben. Auskunft gibt es unter der Telefonnummer 05341 / 839-4586 oder E-Mail stephanie.soehnelstadt.salzgitterde sowie unter der Rufnummer 05341/ 839-4520 und E-Mail-Adresse simone.bombkastadt.salzgitterde .

Mittwoch, 04.11.2015




Logo: Salzgitter