Sprungmenü

obere Global-Navigation



Naturdenkmale
Drucken

Naturdenkmale

Einzelne Naturschöpfungen können auf Grund besonderer Merkmale zum Naturdenkmal erklärt werden.

Die rechtliche Grundlage dieser Schutzkategorie ist das Bundesnaturschutzgesetz (in Verbindung mit dem Nds. Ausführungsgesetz hierzu). In § 28 Bundesnaturschutzgesetz heißt es:

Naturdenkmäler sind rechtsverbindlich festgesetzte Einzelschöpfungen der Natur oder entsprechende Flächen bis zu fünf Hektar, deren besonderer Schutz erforderlich ist

  • aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen oder landeskundlichen Gründen oder
  • wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit.

Ähnlich wie bei Naturschutzgebieten gilt auch für Naturdenkmale ein "absolutes Veränderungsverbot", d. h., in der Verordnung müssen keine bestimmten Handlungen verboten werden, die zu einer Beeinträchtigung des Schutzgegenstandes führen. Ausgenommen sind jedoch Maßnahmen zur Gefahrenabwehr.

In Salzgitter gibt es 20 Naturdenkmale, die alle, mit Ausnahme einer Quelle, Einzelbäume oder Baumgruppen sind.

Naturdenkmale in Salzgitter

Naturdenkmal Stadtteil Standort Art
ND SZ-03 Bad Burgundenstraße Eiche
ND SZ-04 Barum Pfarranger 2 Eichen
ND SZ-06 Gebhardshagen Auf dem Gutshof Pyramideneiche
ND SZ-09 Lichtenberg Fredener Straße („Pestlinde“) Linde
ND SZ-11 Thiede Am Eingang des Stiftes Linde
ND SZ-13 Thiede Auf dem Stiftshofe Eiche
ND SZ-15 Reppner Lesser Straße Eiche
ND SZ-16 Bruchmachtersen Siedlung Linde
ND SZ-17 Engelnstedt Auf der Graube 4 Eichen
ND SZ-18 Lichtenberg südlich der Kirche Eiche
ND SZ-19 Lesse Bereler Str. Eiche
ND SZ-20 Heerte Hölle Eiche
ND SZ-21 Lebenstedt Thiestraße Eiche
ND SZ-27 Heerte Zingelstraße Eiche
ND SZ-29 Lebenstedt Klunkau Eiche
ND SZ-32 Immendorf Seesener Straße Kastanie
ND SZ-33 Lebenstedt Heckenstraße (Nordrand) Eiche
ND SZ-34 Lesse Bereler Straße / Ecke Stobenstr. 2 Eichen
ND SZ-42 Engelnstedt Auf der Graube Eiche
ND SZ-45 Gebhardshagen Nördl. d. Bartelszeche („Walbaumspring“) Quelle


Logo: Salzgitter