Sprungmenü

obere Global-Navigation



Dominique Horwitz
Drucken

Lesung in der Kniestedter Kirche

Sein Romandebüt "Tod in Weimar" stellt Dominique Horwitz frech, witzig und temporeich am Donnerstag, 14. April, 19 Uhr, in der Kniestedter Kirche in Salzgitter-Bad vor.
Foto: Anke Neugebauer Großbildansicht Foto: Anke Neugebauer

In der "Villa Gründgens", dem Weimarer Alterssitz für Bühnenkünstler, wird die Probenarbeit des "Schiller-Zirkels" jäh unterbrochen: Aus der greisen Theatergruppe stirbt unter mysteriösen Umständen einer nach dem anderen.

Roman Kaminski, Kutscher und Stadtführer in der Goethe-Stadt, sieht sich gezwungen, der rätselhaften Todesserie auf den Grund zu gehen. Doch der ehrgeizige Kommissar Westphal scheint Kaminski in der Hand zu haben, der zu allem Überfluss auch noch zwischen zwei Frauen steht.

Dominique Horwitz, geboren 1957 in Paris, ist Schauspieler, Regisseur und Sänger. Neben zahlreichen Filmrollen ("Stalingrad", "Der große Bellheim") spielte er unter anderem am Thalia-Theater in Hamburg, am Berliner Ensemble, am Deutschen Theater in Berlin und am Schauspielhaus Zürich.

Bei Dreharbeiten in Weimar lernte er seine Frau kennen, seitdem sind Weimar und Thüringen nicht nur sein Zuhause, sondern auch seine Kulisse. 2012 inszenierte er den "Freischütz" an der Oper in Erfurt, zuletzt war er als Schillers "Wallenstein" am Nationaltheater in Weimar zu sehen. "Tod in Weimar" ist sein erster Roman.

Eintrittskarten sind zum Preis von 10 Euro im Vorverkauf bzw. 13 Euro an der Abendkasse erhältlich. Vorverkaufsstellen: Buchhandlung im Ärztehaus (Salzgitter-Lebenstedt), Bürgercenter, Kulturkreis Salzgitter, Post + Ticketforum, Young-Ticket-Event. Info unter 05341 / 839-3752 oder literaturbuerostadt.salzgitterde.

Donnerstag, 18.02.2016




Logo: Salzgitter