Sprungmenü

obere Global-Navigation



Stadtbibliothek
Drucken

Viel Neues für die Leser

Die Nutzer der Stadtbibliothek Salzgitter können sich über eine ganze Reihe Neuerungen freuen, die ihnen den Zugang zu mehr Medien und Informationen ermöglichen und zudem einige Erleichterungen mit sich bringen.
Stadtbibliothek. Großbildansicht

"Freundliche Erinnerung der Stadtbibliothek - Ihre Medien sind in Kürze fällig" - dank einer neuen Bibliothekssoftware ist dieser Service für die Nutzer der Stadtbibliothek in Salzgitter nun möglich: Zwei Tage vor Fälligkeit der Medien versendet die Stadtbibliothek eine Erinnerung, sofern die Nutzer eine E-Mailadresse hinterlegt haben. Eltern können sich auch für die Medien ihrer Kinder erinnern lassen, der verlorene Bon wird damit nicht mehr zur Gebührenfalle.

Ebenfalls neu ist, dass die Kunden sich von zu Hause aus Medien aus dem Bestand reservieren und sich in ihre Stammbibliothek schicken lassen können. Noch hat dieser Service einen kleinen Schönheitsfehler, sagt Gerald Schleiwies, der zuständige Fachgebietsleiter in der Stadtverwaltung Salzgitter: "Leider zeigt der Katalog jeweils direkt an, dass die Medien schon in der gewünschten Bibliothek angekommen sind, aber beamen können auch wir noch nicht. Dieser Fehler soll in Kürze beseitigt werden." Seit der Einführung dieses Services vor gut einem Monat sind mehr als 1000 Medien auf diese Art bestellt worden. Wer eine Mailadresse hinterlegt, wird benachrichtigt, sobald das Buch tatsächlich im Regal steht.

E-Ausleihe. Großbildansicht

Neben der E-Ausleihe bietet die Stadtbibliothek Salzgitter ihren Nutzern weitere digitale Angebote: Den Anfang macht ein stark visuell aufgebauter Online-Sprachkurs der britischen Firma Eurotalk für den heimischen PC oder das mit Flash ausgestattete Tablet. Den Link zur Software bekommt man über den Katalog. "Noch benötigt man einen Zugangscode, den man kostenlos an der Info oder als eingetragener Nutzer per Mail erhält. In naher Zukunft ist der einfache Log-In über Ausweisnummer und Passwort möglich", erklärt Lektorin Vasiliki Treskas, die in den Bibliotheken den Bereich "Sprache" bearbeitet.

Folgende Sprachen stehen zur Verfügung: von Fremdsprache auf Deutsch: Arabisch, Französisch, Türkisch, Kurdisch, Albanisch, Kroatisch, Mazedonisch, Persisch und Serbisch; von Deutsch auf Fremdsprache: Arabisch, Chinesisch (Mandarin), Dänisch, Englisch, amerikanisches Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch und Türkisch.

Änderungen gab es auch bei der Arbeit des Lektorats. Seit Anfang 2016 können die Lektoren der Stadtbibliothek Salzgitter dank der Zusammenarbeit mit einem neuen Servicepartner auch Medien im Katalog anzeigen zu lassen, die die Bibliothek noch nicht angeschafft hat, aber in die erweiterte Auswahl genommen hat. Der Nutzer kann dann die Anschaffung direkt aus dem Katalog vorschlagen, die letzte Entscheidung liegt dann beim jeweiligen Lektor der Stadtbibliothek.

In Fachkreisen wird dieses Verfahren Patron Driven Acquisition genannt und bedeutet so viel wie Medienbestellung auf Zuruf. "Während das in wissenschaftlichen Bibliotheken vor allem im Bereich elektronischer Literatur schon seit einigen Jahren praktiziert wird, ist die Möglichkeit für Bücher aus Papier in einer kommunalen Bibliothek in Deutschland bisher einmalig. Wir werden damit auch Bücher im Katalog anzeigen können, die erst in ein paar Wochen erscheinen", erklärt Fachgebietsleiter Schleiwies.

Genios. Großbildansicht

Eine weitere Datenbank soll in Kürze in der Stadtbibliothek zur Verfügung stehen: Die GENIOS eBib-Solution bietet dem Nutzer die Möglichkeit, in einer Vielzahl von Zeitungen und Zeitschriften zu recherchieren. Im Detail sind das rund 300 lokale, überregionale und internationale Tages- und Wochenzeitungen sowie 600 Zeitschriften mit einem breiten Themenspektrum: Von A wie Auto bis W wie Wirtschaft ist alles dabei.

Dank der anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche und umfassenden Recherchefunktionen kann gezielt recherchiert werden. Auch das Speichern früherer Recherchen ist möglich. Es genügt ein Log-In mit Nutzerausweis und Passwort am heimischen PC. In den Bibliotheken entfällt selbst diese Prozedur.

Die Datenbank der Stadtbibliothek wurde außerdem mit den "Duden - Schüler-Basiswissen" und dem "Duden Paket Sprache" ergänzt. Was früher mindestens einen Meter Regalbenötigte, gibt es nun auch für den Computer: die deutsche Rechtschreibung, das Synchronwörterbuch, das Herkunftswörterbuch, Richtiges und gutes Deutsch, Großes Wörterbuch der deutschen Sprache, Deutsches Universalwörterbuch, das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke, Recht, das große Fremdwörterbuch, das Lexikon der Wirtschaft, Lexikon der Wirtschaft, Lexikon der Vornamen, Wörterbuch der Abkürzungen, Familiennamen - Herkunft und Bedeutung, das große Wörterbuch der Zitate und Redewendungen, Geographische Namen in Deutschland, Wörterbuch der Szenensprache, Wörterbuch der New Economy. "Wir wollen der technischen Entwicklung der Schüler Rechnung tragen", erklärt Gerald Schleiwies. "Die Arbeiten werden heute digital erstellt und daher möchten die Schüler die Informationen möglichst auch digital aufbereitet haben."

Die Stadtbibliothek Salzgitter hält mit der technischen Entwicklung Schritt. Das wird sich auch im Bestand zeigen. "Wir geben im Jahr 2016 nicht weniger für Bücher aus als im vergangenen Jahr, doch der Bestand bei den Sachbüchern wird sinken - vieles ist heute digitalelektronisch verfügbar und damit einfacher und besser zu verarbeiten", ist der Bibliotheksleiter überzeugt. Anders sieht das bei der Belletristik aus: "Wenn das Lesen zum Privatvergnügen wird, wird weiterhin gerne zum Papier gegriffen", weiß die für den Bereich Belletristik zuständige Lektorin Anne Süßkraut. "Der Anteil der verkauften E-Books lag 2015 weiter unter der Fünf-Prozent-Marke. Wer bereits viel am Bildschirm sitzt, freut sich abends auf ein Lesevergnügen mit einem Buch aus Papier."

Donnerstag, 04.02.2016




Logo: Salzgitter