Sprungmenü

obere Global-Navigation



Alstom
Drucken

Übergabe der ersten 16 Regionalzüge

Am 23. März wurden in Salzgitter die ersten 16 Neufahrzeuge des Typs Coradia Continental von Alstom übergeben.
Alstom in Salzgitter. Großbildansicht

Empfänger ist der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) als Aufgabenträger und die Transdev Mitteldeutschland GmbH (Mitteldeutsche Regiobahn - MRB) als zukünftiger Betreiber.

Die elf Dreiteiler und fünf Fünfteiler können jeweils bis zu 350 bzw. 460 Fahrgäste befördern. 

Die restlichen 13 Fahrzeuge (zwei Dreiteiler und elf Fünfteiler) werden planmäßig bis 27. Mai 2016 ausgeliefert, so dass am 12. Juni 2016 zur Betriebsaufnahme auf dem Elektronetz Mittelsachsen (EMS) alle Fahrzeuge bereit stehen werden.

Der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS) hatte im März 2014 den Zuschlag für die Herstellung von 29 Schienenfahrzeugen vom Typ Coradia Continental mit einem Fahrzeugwert von etwa 150 Mio. Euro an Alstom erteilt. Zusätzlich umfasst der Auftrag die Instandhaltung der Fahrzeuge durch Alstom über einen Zeitraum von 16 Jahren.

Bereits im Oktober 2015 war eins der neuen Fahrzeuge auf dem Chemnitzer Hauptbahnhof der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

Die Mitarbeiter der MRB werden in den nächsten Wochen auf den neuen Fahrzeugen und auf den Strecken des Elektronetzes Mittelsachsen geschult.

Mittwoch, 30.03.2016


Lesen Sie auch hier:



Logo: Salzgitter