Sprungmenü

obere Global-Navigation



Eisenhüttenstraße
Drucken

Eisenhüttenstraße ab 4. April gesperrt

Die Fahrbahndecke der Eisenhüttenstraße (L 618) zwischen Salzgitter-Thiede und der Industriestraße Nord wird in drei Bauabschnitten erneuert.
Großbildansicht

Kraftfahrer sollten sich daher ab Montag, 4. April, auf Behinderungen durch Vollsperrungen einrichten. Hierauf weist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel hin. 

Wie die Behörde weiter mitteilte, beginnen die Arbeiten im 1. Abschnitt von Thiede bis zur Parkplatzzufahrt des VW-Werks und werden voraussichtlich vier Tage andauern. Anschließend wird die Fahrbahn im 2. Abschnitt von der VW-Zufahrt bis zur Einmündung der Industriestraße Nord erneuert; diese Arbeiten werden rund eine Woche andauern.

Der Durchgangsverkehr wird in diesen Bauabschnitten aus Richtung Thiede kommend über die L 615 Richtung Üfingen, die K 16 Richtung Beddingen und die Industriestraße Nord zurück zur L 618 geleitet, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung.

Die Zufahrt zum VW-Parkplatz ist im 1. Abschnitt über die Eisenhüttenstraße aus Richtung Watenstedt möglich, im 2. Abschnitt über die Eisenhüttenstraße aus Richtung Thiede.

Mitte April beginnt dann der 3. Bauabschnitt im Bereich der Einmündung Eisenhüttenstraße/ Industriestraße Nord. Die Arbeiten hier werden rund eine Woche andauern. Die bestehende Umleitung wird entsprechend über die Walzwerkstraße verlängert. Die Zufahrt zum VW-Parkplatz ist weiterhin aus Richtung Thiede möglich.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 347.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Kraftfahrer um Verständnis.

Donnerstag, 31.03.2016




Logo: Salzgitter