Sprungmenü

obere Global-Navigation



Sattelfest
Drucken

Radveranstaltung "Sattelfest" startet wieder

Auf zwei Rädern die Region entdecken: Am Sonntag, 5. Juni, steht das gemeinsame Radfahren in den Städten Braunschweig, Salzgitter, Wolfsburg, Gifhorn und Wolfenbüttel im Vordergrund.
Radfahrer. Großbildansicht

Im Rahmen der regionalen Radveranstaltung "Sattelfest" 2016 veranstalten die Städte gemeinsam mit den jeweiligen ADFC Kreisverbänden die Aktion "Radfahren verbindet".

Für Salzgitter hat die Tourist-Information zusammen mit dem ADFC Salzgitter zwei attraktive Touren im Angebot. 

Tour 1: Salzgitter-Lebenstedt nach Wolfenbüttel

Start ist um 11 Uhr am Salzgittersee. Entlang der Fuhse führt diese idyllische Naturroute über den Oderwald bis in die Innenstadt von Wolfenbüttel. Hier erwartet die Gruppe ein verkaufsoffener Sonntag. Verschiedene Angebote rund um das Thema Fahrrad erhält man am Sattelfest-Sonntag in der Kommisse.

Rückfahrt zum Salzgittersee ist um 15.30 Uhr. Am See kann man dann den Tag noch in einem der Seerestaurants ausklingen lassen.

Tour 2: Salzgitter-Bad nach Hornburg

In Salzgitter-Bad startet die Tour um 10 Uhr am Bahnhof. Die vom ADFC gewählte Strecke führt größtenteils auf Rad- und Feldwegen durch die Ortschaften Klein Mahner, Gilde und Werla Burgdorf. Anschließend wird ein kleiner Stopp an der Kaiserpfalz Werla gemacht.

Die Ankunft in Hornburg, der Geburtsstadt von Papst Clemens II, ist um ca. 14 Uhr. Zum Bummeln lädt an diesem Tag ein Bauernmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag ein.

Die Rückfahrt ist für 15.30 Uhr vorgesehen. Zu radeln ist aber nur das Stück bis zum Bahnhof Werla Burgdorf. Von da aus können die Teilnehmer samt Rädern in den Zug umsteigen und auf der Museumsbahn bis nach Salzgitter-Bad entspannt zurückfahren.

Freitag, 08.04.2016


Logo: Salzgitter