Sprungmenü

obere Global-Navigation



Blühflächen
Drucken

Blühstreifen werden angelegt

Der Städtische Regiebetrieb (SRB) hat derzeit mit der Anlage von Blühstreifen auf insgesamt 13 Flächen in Salzgitter begonnen.
Beispielbild. Großbildansicht Beispielbild.

Mittelinseln und kleine Rasenflächen sollen sich in bunte Blumenwiesen verwandeln. Durch die Aussaat von Saatmischungen auf geeigneten öffentlichen Flächen in der Stadt wird nicht nur ein attraktiver Anblick, sondern auch ganzjährig ein umfangreiches Nahrungsangebot für Vögel, Insekten und Säugetiere geschaffen.

Insgesamt zwölf Blumenwiesenflächen werden in Salzgitter-Lebenstedt und eine Fläche in Salzgitter-Bad eingerichtet und ergeben eine Gesamtgröße von rund 6000 Quadratmetern. Schwerpunkte bilden hier beispielsweise die Ludwig-Erhard-Straße, die Humboldtallee, die Theodor-Heuss-Straße, die Peiner Straße und die Konrad-Adenauer-Straße. Ausgesät wird ab Ende April. 

"Die speziellen Standortbedingungen wie kleinräumiges Klima, Boden, Nähe zur freien Landschaft oder die Streusalzbelastung durch angrenzende Verkehrsflächen, spielen bei der Auswahl des Saatgutes eine entscheidende Rolle", so Matthias Kellner, der planende Ingenieur im SRB.

"Entsprechend dieser verschiedenen Standortansprüche hat der SRB sechs verschiedene mehrjährige Saatmischungen mit bis zu 45 verschiedenen Pflanzenarten ausgewählt. Im ersten Jahr werden die Blühstreifen eine Höhe von 60 bis 100 Zentimeter erreichen. Ab dem zweiten Jahr soll die Höhe dann 60 bis 80 Zentimeter erreichen", berichtet Kellner weiter.

Durch die Verwendung dieser verschiedenen Mischungen werden Funktionalität und Ästhetik miteinander verbunden. Die Mischungen erlauben eine individuelle Gestaltung nach Farbe, Duft, Wuchshöhe oder standortspezifischer Eignung. Die Pflege der Flächen wird auf die Bedürfnisse dieser Mischungen angepasst, dazu werden diese Flächen einmal im Sommer und einmal im Spätherbst gemäht.

Die entstehenden Blumenwiesen sind nicht nur schön anzusehen und ein farbenfrohes Aushängeschild für die Stadt Salzgitter. Durch die zahlreichen blühenden Pflanzen ergibt sich sowohl für Menschen als auch für Tiere eine Aufwertung des Umfeldes. Meist verändern sich die Blühaspekte der Fläche im Verlauf der Jahre.

Dienstag, 19.04.2016


Logo: Salzgitter