Sprungmenü

obere Global-Navigation



Metaller-Kreuzung
Drucken

Kreuzung hat neuen Namen

Die Kreuzung, in die die Industriestraße Mitte, die Heinrich-Büssing-Straße, die Eisenhüttenstraße und die Linke-Hoffmann-Busch-Straße münden, heißt jetzt "Kreuzung der Metallerinnen und Metaller".
Die Kreuzung in Watenstedt hat einen neuen Namen. Großbildansicht Die Kreuzung in Watenstedt hat jetzt einen Namen.

Die Anregung des Ortsrates der Ortschaft Ost hatte der Rat der Stadt im Februar befürwortet, mit der Anbringung des entsprechenden Schildes wurden nun Fakten geschaffen. Mit dabei waren die Städtische Direktorin Simone Kessner, aus den Fraktionen des Rates Peter Ramacher (SPD), Klaus Poetsch, Hans Verstegen (beide CDU), Stefan Roßmann (MBS) und Kamil Gömleksiz (Linke), sowie Hans-Jürgen Urban vom Vorstand der IG Metall, Brigitte Runge vom Vorstand der IG Metall Salzgitter-Peine und Andreas Blechner, der Betriebsratsvorsitzende des VW-Werks Salzgitter.

Seinen Vorstoß zur Bennenung der Kreuzung hatte der Ortsrat der Ortschaft Ost damit begründet, dass Salzgitter eine Industriestadt mit zahlreichen Metallbetrieben ist, die meisten davon liegen in der Nähe der Kreuzung. Zudem wird die Kreuzung während Tarifverhandlungen immer wieder als Versammlung- und Demonstrationsort genutzt. Der Name für die Kreuzung solle eine Würdigung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sein, die eine wichtige Säule der Stadt Salzgitter seien, hatte der Ortsrat formuliert.

Mittwoch, 11.05.2016


Logo: Salzgitter