Sprungmenü

obere Global-Navigation



Skulpturenweg
Drucken

Salzgitter-Bad entdecken auf der "Straße des Friedens"

Der Rundgang auf dem Skulpturenweg vermittelt die Bedeutung der "Straße des Friedens" von Paris nach Moskau, ein Kunstprojekt nach einer Idee des Bildhauers und Malers Otto Freundlich.
Skulpturenweg in Salzgitter-Bad. Großbildansicht

Stadtführer Dieter Krüger begleitet interessierte Besucher am kommenden Sonntag, 12. Juni, ab 14 Uhr auf dem Teilstück in Salzgitter-Bad rund um den Golfplatz.

Hier wird der spannende Dialog von Stahlskulpturen und Naturlandschaft besonders deutlich. Bei gutem Wetter geht zum Beispiel der Blick über das Kunstwerk "Sonne, Mond und Himmel" von Jean Ipoustéguy hinaus in das Harzvorland bis hin zum Brocken.

Betrachtet werden zudem unter anderem "Jakobsleiter" von Prof. Gerd Winner aus Liebenburg (Kurator für den Skulpturenweg) und "Opus Magnum", das jüngste Ausstellungsstück aus dem Jahr 2009, von Ulrich Rückriem. Für diese Route ist festes Schuhwerk erforderlich. Der Rundgang dauert etwa 3 Stunden, eine Einkehr-Pause ist vorgesehen.

Start ist am Parkplatz Union-Sportheim, Friedrich-Ebert-Straße, 38259 Salzgitter-Bad. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kosten pro Person: 4 Euro. Weitere Informationen bei der Tourist-Information telefonisch unter 05341 / 90099-40 sowie per E-Mail tourismuswis-salzgitterde.

Donnerstag, 09.06.2016


Lesen Sie auch hier:



Logo: Salzgitter