Sprungmenü

obere Global-Navigation



KVG
Drucken

Drei Elektrobusse für die KVG

Die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) startet mit drei rein elektrisch betriebenen Bussen der Marke "SILEO" in das Zeitalter der zukunftsweisenden Antriebsarten.
Testfahrzeug SILEO S10 im Verkehrsgebiet der KVG. [Abgebildet ist ein 3-Türer: Die KVG hat einen 2-Türer bestellt.] Großbildansicht

Das ist das Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung. Zwei Elektrofahrzeuge des Typs SILEO S12 und ein Fahrzeug des Typs SILEO S10 sollen zum Jahresende 2016 an die KVG ausgeliefert werden.

Deren garantierte Reichweite pro Batterieladung beträgt deutlich mehr als 200 Kilometer.

Nach einer Erprobungsphase wird je ein Fahrzeug im Linienbetrieb des Stadtverkehrs Salzgitter, Wolfenbüttel und Helmstedt eingesetzt.

KVG-Geschäftsführer Axel Gierga: "Wir werden uns in einer 2-jährigen Projektphase intensiv mit den Bussen auseinandersetzen, mit dem Ziel anschließend möglichst weitrechend Elektromobilität in unserem Verkehrsgebiet zu ermöglichen."

Frank Klingebiel, Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter, sagt: "Die KVG startet zum richtigen Zeitpunkt in das Zeitalter der Elektromobilität und hat dafür einen starken lokalen Partner gefunden, der auch deutschlandweit auf hohes Interesse stößt."

Die im Jahr 2014 gegründete SILEO GmbH produziert und vermarktet ausschließlich Elektrobusse. Unternehmenssitz ist Salzgitter-Watenstedt. Unternehmensgründer Murat Bozankaya freut sich über den Auftrag der KVG: "Unsere Elektrobusse haben im Regellinienbetrieb zweier großer deutscher Verkehrsunternehmen bereits ihre Zuverlässigkeit bewiesen."

Donnerstag, 14.07.2016


Logo: Salzgitter