Sprungmenü

obere Global-Navigation



Alstom
Drucken

Alstom liefert 79 Intercityzüge in die Niederlande

Alstom hat einen Auftrag über die Lieferung von 79 "Intercity New Generation" im Wert von über 800 Millionen Euro an Nederlandse Spoorwegen erhalten.
Verwaltungsgebäude von Alstom in Salzgitter. Großbildansicht

Die Züge, die eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 200 Km/h erreichen können, werden ab Januar 2020 geliefert.

Sie werden auf dem nationalen Streckennetz auf der Amsterdam-Rotterdam-Breda-Strecke und auf der Den Haag-Eindhoven-Verbindung fahren.

Entworfen und entwickelt werden sie in Salzgitter und Saint-Quen (Frankreich) von einem internationalen Expertenteam aus 6 verschiedenen Ländern und werden am Alstom-Standort in Kattowitz (Polen) gefertigt.

 

Entwurf: Alstom Großbildansicht Entwurf: Alstom

Auch andere europäische Standorte werden an dem Projekt beteiligt sein: Charleroi (Belgien) für die fahrzeugseitige Signaltechnik, Ridderkerk (Niederlande) für die Inbetriebnahme, Garantie, Unterstützung, Ausbildung und Dienstleistungen sowie Frankreich, Valenciennes für die Innenausstattung, Reichshofen für das Design der Fahrerkabine, Ornans für die Motoren, Tarbes für die Entwicklung der Traktionsumrichter und die Herstellung von Antriebsmodulen, Villeurbanne für Bordelektronik, Internet und Passagierinformationen.

Ein Teil der Ingenieurtätigkeit der neuen Zugflotte für die Niederlande wird in den nächsten Monaten vor Ort in Niedersachsen durchgeführt.

Montag, 18.07.2016


Lesen Sie auch hier:



Logo: Salzgitter