Sprungmenü

obere Global-Navigation



Jugendliche in Créteil
Drucken

Für den Klimaschutz aktiv

Was kann der einzelne für den Klimaschutz tun? Die Jugendlichen und die Betreuerinnen der Kommunalen Kinder- und Jugendförderung der Stadt Salzgitter kehrten mit vielen Ideen und Antworten aus der französischen Partnerstadt Créteil zurück.
Jugendliche aus Salzgitter, Créteil und „Les Abymes“ nahmen an dem Klimaschutzworkshop teil. (Foto: Stadt Salzgitter) Großbildansicht

Dort hatte die Gruppe an dem europäischen Klimaschutzprojekt "Solidarity Action for Climate" teilgenommen. Zum Abschluss erhielten die Teilnehmer das europäische Zertifikat "Youth Pass".
Vom gemeinsamen Kajak- und Tandemfahren und Gruppenspielen zum Kennenlernen bis hin zu produktiven Workshops und spannenden Ausstellungen zum Thema, besuchte die Projektgruppe auch bereits bestehende innovative Maßnahmen zum Klimaschutz in der Partnerstadt wie "Dachgärten" oder eine Fabrik, die Erdwärme aus der Tiefe unterhalb Créteils in die Haushalte der Stadt befördert. Ein Ausflug ins benachbarte Paris mit einer Stadtrallye und einem abendlichen Besuch des imposant erleuchteten Eiffelturms rundete das abwechslungsreiche Programm ab.
Dokumentiert wurden die erarbeiteten Ziele der Jugendlichen u.a. in einem gemeinsamen abschließenden Film. Nachdem sie in diesem Projekt vor allem viele theoretische Fakten und Ideen erarbeitet haben, würden die Jugendlichen es gut finden, wenn man in der Zukunft ein Folgeprojekt initiieren könnte, in dem ein paar ihrer Ideen, wie zum Beispiel Bäume pflanzen, Erhaltung der Bienenvölker, Recycling oder nachhaltige Ernährung praktisch umgesetzt würden.

 



Logo: Salzgitter