Sprungmenü

obere Global-Navigation



Mahlzeit in der Eiszeit

Am Tag des Geotops am Sonntag, 18. September, geht es von 14 bis 17 Uhr im Eiszeitgarten am Städtischen Museum Schloss Salder um die Ernährung vor 50.000 Jahren.
Im Eiszeitgarten finden besondere Aktionen statt. Großbildansicht

Die Teilnehmer gehen der Frage nach, was die Steinzeitmenschen gekocht haben könnten. Wie sah die Landschaft vor 50.000 Jahren aus und welche pflanzlichen Ressourcen standen dem Menschen im eiszeitlichen Klima zur Verfügung?

Weil sich unter günstigen Erhaltungsbedingungen auf dem altsteinzeitlichen Fundplatz von Salzgitter-Lebenstedt, An der Krähenriede, auch Torflinsen mit Pflanzenresten und Pollen erhalten haben, sind Aussagen zum Speisezettel der Neandertaler möglich.

In der Steinzeitküche wird versucht, mit Feuersteinen ein Feuer zu entzünden. Ein Bratspieß soll geschnitzt werden und am offenen Feuer soll gegrillt werden.

Die Aktionen finden zwischen 14 Uhr und 16:30 Uhr statt. Die Führungen finden immer zur vollen Stunde um 14, 15 und 16 Uhr statt.

Mittwoch, 07.09.2016


Logo: Salzgitter