Sprungmenü

obere Global-Navigation



Albert-Schweitzer-Straße
Drucken

Verkehr wird auf neue Fahrbahn umgelegt

Seit mehreren Monaten erfolgt bis zum Jahr 2017 die umfangreiche Herstellung der Albert-Schweitzer-Straße zwischen der Gothastraße und der Joachim-Campe-Straße.
Entwurf der Albert-Schweitzer-Straße. Großbildansicht

Damit der Verkehr während der gesamten Bauzeit fließen kann, wurde zunächst die C&A-Seite ausgebaut.

Im Zuge dieser Umgestaltung und fortschreitenden Bauarbeiten wird voraussichtlich am 8. November im Laufe des Nachmittags der Verkehr auf die neue Fahrbahn umgelegt. Anschließend erfolgt der Ausbau auf der Globushausseite.

Auf dieser Seite des Globushauses wird es eine großzügige Fußgängerpromenade geben, in die sogenannte taktile Leitstreifen integriert werden. Diese Leitstreifen ermöglichen durch ihre eigene Oberflächenstruktur eine bessere Orientierung für Sehbehinderte.

36 Bäume, Leuchten, Bänke, Fahrradständer und weiteres Mobiliar runden das Ambiente ab. Die Umbauten bedeuten eine deutliche Aufwertung des öffentlichen Raums.

Entwurf der Kreuzung Joachim-Campe-Straße / Albert-Schweitzer-Straße. Großbildansicht

Auf der Globushausseite werden ab November 2016 bis in das Jahr 2017 hinein die Arbeiten an der Promenade zwischen Gotha- und Joachim-Campe-Straße in Angriff genommen. Mobile Ampeln sorgen während der gesamten Bauzeit für eine möglichst reibungslose Verkehrsführung.

Zwischen Post und Gothastraße verbleibt vor den Gebäuden ein durchgehender Fußweg, sodass alle Geschäfte zu erreichen sind. Der Fußgängerüberweg zur Innenstadt in Höhe Passage bleibt geöffnet. Die Bushaltestelle "Rathaus" wird ab dem 7. November in die Joachim-Campe-Straße in Höhe Katasteramt verlegt.                                   

Bei den gesamten Bauarbeiten handelt es sich um den zweiten Bauabschnitt des Projekts "Umbau Albert-Schweitzer-Straße". Der erste Bauabschnitt zwischen City-Carrée und WEVG war 2007/2008 erledigt worden.

Donnerstag, 03.11.2016


Lesen Sie auch hier:



Logo: Salzgitter