Sprungmenü

obere Global-Navigation



Kultursommer vor Schloss Salder

"Die Amigos" werden am Donnerstag, 17. August, 20 Uhr, am Schloss Salder auf der Bühne sein und den Kultursommer Salzgitter 2017 beenden.
"Die Amigos". Großbildansicht

Sie sind derzeit das Maß aller Dinge im internationalen Schlagergeschäft und sorgen für grenzenlose Begeisterung im gesamten deutschsprachigen Europa. Die Amigos blickten im Sommer 2016 auf 50 Jahre Bühnenerfahrung und zehn Jahre Hitfeuerwerk zurück - Jahre, in denen sie mit 64 Gold-, 25 Platin-Awards und 1x Doppel-Platin geehrt wurden.

Eintrittskarten gibt es in den Bürgercentern der Stadt Salzgitter in Lebenstedt und Bad, Salzgitter-Zeitung und bei Young Ticket Event. Online können Tickets bei Reservix und Eventim bestellt werden. Weiterhin sind Karten an der Abendkasse erhältlich.

Start des Kultursommers war am Freitag, 4. August, mit einem Konzert des Pasadena Roof Orchestras. Seit über 30 Jahren begeistert das Orchester mit seiner Mischung aus Swing und Tanzmusik der 1920er bis 40er sein Publikum auf der ganzen Welt. Swing ist weit mehr als ein musikalisches Genre: Swing ist Lebensfreude und mitreißender Wohlklang. Seine Wurzeln liegen in den Vorkriegstanzbands und den 20er Jahren, den "Roaring Twenties", die die späteren großen Swing-Bands inspirierten.

Michael Patrick Kelly vor der Kultursommer-Bühne. Großbildansicht

Michael Patrick Kelly folgte am Samstag, 5. August. Unter seinem Spitznamen "Paddy" hat er bereits eine Weltkarriere hinter sich. Seit er 10 Tage alt ist, stand er auf der Bühne. Der Hype durch den großen Erfolg der Kelly Family wurde ihm irgendwann zu viel. Er stieg aus dem Geschäft aus und suchte für sich den Sinn in der Stille. Jetzt ist der Aussteiger mit großen Liedern zurück. Sein Album "Human" gehört zum Reifsten, was man nicht allein im Deutschen Pop in jüngster Zeit hören konnte.

Am Donnerstag, 10. August, reiste Max Giesinger nach Salzgitter. Seine Erfahrung, die er als Finalist bei "The Voice of Germany" sammelte, war eine wichtige - und wenn auch nur, "um herauszufinden, welchen Weg in dieser Branche ich auf keinen Fall gehen möchte", wie er nachdenklich berichtet. Nach der großen TV-Hysterie folgte nicht die große Ernüchterung, sondern vielmehr ein "Jetzt erst Recht"-Gefühl. Sein Debüt-Album "Laufen lernen" finanzierte er via Crowdfunding. Mit diesem ersten Album hat er gezeigt, dass in ihm ein Liedschreiber von hoher und eigenständiger Qualität steckt. Genau wie das Debüt trägt auch sein zweites Album einen programmatischen Titel - "Der Junge, der rennt".

Die britische Hardrock-Band Uriah Heep gastierte am Freitag, 11. August, unter freiem Himmel. Sie benannte sich einst nach einer Figur aus dem Roman David Copperfield von Charles Dickens. Gemeinsam mit Black Sabbath, Deep Purple, Led Zeppelin und Nazareth zählen Uriah Heep zu den frühen und erfolgreichsten Vertretern des Genres.

Im Unterschied zu vielen anderen Interpreten gewichten Uriah Heep in einem Teil ihrer Werke die melodische Seite des Hardrocks durch ihren ausgefeilten, oft mehrstimmigen Gesang stärker. Die Band hat bis heute über 30 Millionen Tonträger verkauft. Titel wie "Lady in Black", "July Morning" oder "Sunrise" haben Rock-Pop-Geschichte geschrieben.

Am Samstag, 12. August, gab es in Salzgitter ein Wiedersehen mit Heinz Rudolf Kunze und Verstärkung, der gerade eine erfolgreiche Tournee absolviert. Es wurde von ihm ein Potpourri aus alten Hits und neueren Liedern geboten. 

Roland Kaiser singt vor Schloss Salder. Großbildansicht

Mit diesem abwechslungsreichen Programm hoffen die Verantwortlichen wie beim Kultursommer 2016 auf überregionales Interesse. Gäste aus dem europäischen Ausland waren im vergangenen Jahr in Salzgitter zu Gast. 11.000 Besucher erlebten tolle Veranstaltungen unter freiem Himmel. Die Künstler wie beispielsweise Roland Kaiser haben die besondere Atmosphäre und die idealen Rahmenbedingungen hervorgehoben und einen weiteren Auftritt in Salzgitter zugesagt.

Um das diesjährige Programm zu realisieren, hat die Stadt neben der Konzertagentur "Studio D4" auch wieder lokale Partner gefunden. Hauptsponsoren sind die Salzgitter AG, die Volksbank Braunschweig-Wolfenbüttel und Wohnbau.

Auf Grund der Veranstaltungen während des Kultursommers bleibt das Städtische Museum Schloss Salder an einigen Tagen geschlossen.

Betroffen sind der 4. und 5. August, der 10. bis 12. August und der 17. August.

Donnerstag, 15.06.2017



Aufgrund der zu erwartenden vielen auswärtigen Gäste sowie der eingerichteten Einbahnstraßenregelung, die von der Einmündung Museumstraße in die Straße Hinter dem Knick bis Einmündung Gerichtsweg führt, kann es zu Schwierigkeiten bei der Parkplatzsuche kommen.


Logo: Salzgitter