Sprungmenü

obere Global-Navigation



EVS
Drucken

Landesamt für Statistik sucht Teilnehmer

In Niedersachsen wird das Landesamt für Statistik (LSN) im Jahr 2018 zahlreiche freiwillige Haushalte aus allen Bevölkerungsschichten zu ihren Lebensverhältnissen befragen. Das Amt sucht teilnahmeinteressierte Haushalte.
Rapsfeld bei Salzgitter-Bad Großbildansicht

Es lohnt sich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer doppelt: Neben einem ausführlichen Überblick über die eigenen Einnahmen und Ausgaben erhalten sie als kleines Dankeschön nach Vorlage der vollständigen Befragungsunterlagen zusätzlich eine Geldprämie fürs Mitmachen in Höhe von mindestens 80 Euro.

Das Landesamt für Statistik Niedersachsen nimmt die Anmeldung entgegen. Die Anmeldung ist möglich über das Online-Formular für die Anmeldung zur EVS-Teilnahme und über den Fragebogen für Interessenten an freiwilligen Haushaltsbefragungen. Genauere Informationen gibt es per E-Mail evsstatistik.niedersachsende.

Die EVS wird in zwei Teilen durchgeführt: Zu Beginn des Erhebungsjahres 2018 werden zunächst allgemeine Angaben zu den Haushaltsmitgliedern, zur Wohnsituation und zur Ausstattung des Haushalts mit Gebrauchsgütern beantwortet. Zusätzlich werden Angaben über Geld- und Sachvermögen erfragt.

Aufgrund des großen Erhebungsumfangs ist die EVS in besonderem Maße geeignet, die Einkommenssituation, den Lebensstandard und die Verbrauchsverhältnisse der Gesamtbevölkerung und ihrer verschiedenen Gruppen abzubilden. Wer teilnimmt trägt also durch seine Mitarbeit zu exakten Ergebnissen der Statistik bei.

Datenschutz hat höchste Priorität. Die Datenschutzbestimmungen, welche die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) zur Wahrung des Statistikgeheimnisses verpflichten, werden strengstens eingehalten. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Niemand kann aus den Ergebnissen erkennen, von wem die Daten stammen.

Die EVS ist eine wichtige Informationsgrundlage für die Sozial-, Steuer- und Familienpolitik sowie die Armuts- und Reichtumsberichterstattung. Des Weiteren werden diese Daten zur Festlegung des Wägungsschemas der Verbraucherpreisstatistik sowie zur Berechnung der Regelsätze in der sozialen Grundsicherung verwendet.

Die gewonnenen Ergebnisse stehen wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Institutionen ebenso zur Verfügung wie den Medien, Verbänden, Gewerkschaften und Privatpersonen.

Donnerstag, 12.10.2017




Logo: Salzgitter