Sprungmenü

obere Global-Navigation



Olympia
Drucken

Nach persönlicher Bestleistung Neunter

Ex-Weltmeister Henrik Stehlik aus Salzgitter hat bei den Olympischen Sommerspielen in London das Finale der besten acht Athleten im Trampolinturnen hauchdünn verpasst.
Henrik Stehlik aus Salzgitter. Großbildansicht

Nach persönlicher Bestleistung von 106,065 Punkten erreichte der Olympiadritte von 2004 den neunten Platz unter 16 Teilnehmern in der Qualifikation.

Mit 62,990 Punkten gewann der Chinese Dong Dong in der mit 14.000 Zuschauern rappelvollen North Greenwich Arena Gold, Silber ging an den russischen Europameister Dmitri Uschakow (61,769), die Bronzemedaille holte sich der Olympiasieger von 2008 Lu Chunlong (61,319).

Der Doktorand der Politik-Wissenschaften Henrik Stehlik nahm mittlerweile an seinen dritten Olympischen Spielen teil. Zusammen mit allen anderen deutschen Athleten wird der 31jährige nach Ende der Sommerspiele über das Meer mit der MS Deutschland nach Hamburg zurückkehren.

Montag, 06.08.2012


Logo: Salzgitter