Sprungmenü

obere Global-Navigation



Container Flüchtlinge
Drucken

THW und DLRG richteten Wohncontainer ein

Auf dem Gelände der Zentralen Unterkunft an der Nord-Süd-Straße hat die Stadt Salzgitter die Kapazität der bisherigen Asyl-Unterkunft durch den Bau von Containern erhöht.
Zwei THW-Helfer beim Zusammenbau der Möbel in einem der Container. Großbildansicht

Neun ehrenamtliche Mitglieder der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) unterstützten gemeinsam mit 14 Helferinnen und Helfern des Technischen Hilfswerks (THW) die Mitarbeiter der Stadt bei der Einrichtung der Behelfsbauten. Zu ihren Aufgaben gehörte der Materialtransport sowie der Aufbau der Küchen, Betten, Tische und Schränke. Durch die reibungslose Zusammenarbeit konnte die Arbeit schnell durchgeführt werden.

Der Doppelte Wohnblock aus Containern mit je 12 Wohneinheiten, kann nun weiteren 75 Flüchtlingen eine vorerst dauerhafte Unterkunft bieten.  Hier können sich sechs Personen einen Containertrakt teilen, der neben 2-Personen-Zimmern je ein Badezimmer und eine Küche aufweist.

Anfang 2016 sollen die Container bezogen werden.

Dienstag, 22.12.2015




Logo: Salzgitter