Sprungmenü

obere Global-Navigation



Briefwahl
Drucken

Informationen zur Briefwahl

Zum gesetzlichen Stichtag wurden in Salzgitter die Wählerverzeichnisse für die Landtagswahl am 15. Oktober erstellt, um die Wahlbenachrichtigungen drucken zu können.
Briefwahlbüro der Stadt Salzgitter Großbildansicht

Es sind insgesamt rund 74.000 Bürger wahlberechtigt. Jeder Wähler hat zwei Stimmen: die Erststimme für den Direktkandidaten im Wahlkreis, die Zweitstimme für eine Partei und deren Landesliste.

Briefwahl

Wem es am Wahltag nicht möglich ist an der Wahl teilzunehmen, kann bereits jetzt schriftlich Briefwahl beantragen. Ab dem 27. September kann die Briefwahl auch persönlich im Rathaus in Salzgitter-Lebenstedt und in der Außenstelle Salzgitter-Bad ausgeübt werden.

Briefwahlunterlagen können per E-Mail briefwahlbuerostadt.salzgitterde oder auch mit dem Online-Formular, das im Internet unter salzgitter.de eingestellt ist, beantragt werden.

Frühestens ab dem 27. September werden die Unterlagen verschickt, so dass die Adresse anzugeben ist, die ab diesem Zeitpunkt gültig ist. Eine fernmündliche Beantragung ist nicht möglich.



Lesen Sie auch hier:



Logo: Salzgitter