Sprungmenü

obere Global-Navigation



Discgolf-Parcours

Auf der Insel im Salzgittersee in Lebenstedt wurde im November 2011 eine 12 Bahnen umfassende Discgolf-Anlage eröffnet.
Discgolf-Spiel auf der Insel im Salzgittersee Foto: Dennis Lendeckel Großbildansicht

Discgolf ist eine Sportart, die sich immer größerer Beliebtheit in Deutschland erfreut. Im Prinzip wird es so gespielt, wie das klassische Golfspiel. Nur wird hier nicht versucht, einen Ball in ein Loch, sondern eine Wurfscheibe in einen Korb zu befördern. Ziel ist es, einen Parcours mit möglichst wenigen Würfen zu durchspielen.

Der festeingerichtete Parcours auf der Insel im Salzgittersee besteht aus 12 Bahnen, der für Turniere mit mobilen Körben erweitert werden kann. 

Bereits 2010 und 2011 fanden bundesweit ausgeschriebene Discgolf-Turniere am Salzgittersee statt, die "Salzgitter Island Challenge". Den Titel 2011 des Islanders erkämpfte sich der amtierende Deutsche Meister und Vizeeuropameister Simon Lizotte.  

Der festinstallierte 12er Parcours auf der Insel wurde gemeinsam von der Stadt Salzgitter mit den Tee-Timers konzipiert und vom Städtischen Regiebetrieb (SRB) errichtet. Die Vereinsvorsitzenden Stefan Brandes und Fritz Richter sind begeistert von der Insellage. "So etwas bietet bundesweit kein zweiter Parcours", so Fritz Richter. "Mittlerweile gibt es über 40 fest eingerichtete Discgolf-Anlagen in Deutschland. Jede vierte davon befindet sich im Braunschweiger Land", ergänzt Stefan Brandes.

Spaß, sportliche Herausforderung und Bewegung an der frischen Luft sind die maßgeblichen Faktoren für die Ausübung dieses Sports. Discgolf ist damit auch ein außerordentlich familienfreundliches Freizeitangebot, welches die attraktive Angebotspallette am Salzgittersee weiter bereichert.

Die Scheiben können an der Eissporthalle und an der Wasserskiseilbahn gegen eine Gebühr von 1 Euro und 10 Euro Pfand gemietet werden.



Logo: Salzgitter