Sprungmenü

obere Global-Navigation



Salzgitter-Bleckenstedt

Bleckenstedt liegt im Nordosten Salzgitters, am Westufer des Stichkanals, direkt an der Industriestraße Nord. Es ist das südlichste der vier Kanaldörfer im Stadtgebiet.

Der 1235 erstmals genannte Ort ging durch die Schlacht bei Bleckenstedt 1493 in die Geschichte ein.

Als sich Herzog Heinrich d.Ä. den im Auftrag der Hanse nach Braunschweig ziehenden hildesheimischen Truppen in den Weg stellen wollte, kam es bei Bleckenstedt zur Schlacht, in der die Herzoglichen unterlagen.

Ausgehend von der ersten reihendorfartigen Anlage der Hofstellen im Bereich der Bleckenstedter Straße verdichtete sich das Dorf im Laufe seiner Entwicklung immer mehr und erweiterte sich im Anschluss an die alte Ortslage nach Osten in die Aueniederung hinein.

Die rund 650 Einwohner Bleckenstedts pflegen heute in neun Vereinen ihr Miteinander und ihre Dorfgemeinschaft.




Stadtteilwappen


Logo: Salzgitter