Sprungmenü

obere Global-Navigation



Salzgitter-Drütte

Die alte Kirche des um 900 erstmals erwähnten Ortes ("Tritidi") wurde 1799 abgerissen und auf ihren Fundamenten ein neues Gotteshaus gebaut.

Als die Reichswerke 1937 gegründet wurden, war Drütte ein landwirtschaftlich geprägter Ort. Mit seinen 166 Einwohnern war es ein kleines, aber wohlhabendes Dorf, für das der Aufbau der Reichswerke einschneidende Veränderungen mit sich brachte. Neben zwei großen Barackenlagern wurden die Schlackenverwertung, ein Krankenhaus und das Hauptverwaltungsgebäude der Werke errichtet. Die Lager sind heute verschwunden und die Schlackenverwertung wurde an den Stichkanal nach Beddingen verlegt. Heute zählt Drütte rund 400 Einwohner.

 




Stadtteilwappen


Logo: Salzgitter