Sprungmenü

obere Global-Navigation



Salzgitter-Gitter

Der Ort ist einer der ältesten Stadtteile Salzgitters. Im Salzgau gelegen, war Gitter Archidiakonatssitz.

Im 16. Jahrhundert verlor Gitter diese Funktion an Salzgitter. Von Gitter, Kniestedt und Veppstedt aus wurden die Salzquellen im Warnetal ausgebeutet. Von 1523 bis 1643 zählte Gitter zum Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel. Als Teil des Königreichs Hannover (seit 1815) kam Gitter 1866/1867 an Preußen. Nachdem Gitter bereits 1936 den Ortsteil Gittertor an Salzgitter(-Bad) abgeben mußte, wurde der Ort selbst vier Jahre später dorthin eingemeindet. Seit 1949 ist Gitter wieder selbständiger Stadtteil Salzgitters.

Die Entfernungen zu dem Schulballungszentrum in Salzgitter-Bad liegt nur bei rund zwei Kilometern. Es gibt einen Kindergarten mit rund 50 Plätzen. Auch Krippe oder Hort sind nur wenige Kilometer entfernt. Durch die zentrale Lage des Stadtteils sind Mediziner und Klinik rasch zu erreichen. 




Stadtteilwappen


Logo: Salzgitter