Sprungmenü

obere Global-Navigation



Salzgitter-Hallendorf

In dem um 801 erstmals erwähnten Ort gab es 1540 37 Wohnhäuser, eine Zahl, die auch während der folgenden 200 Jahre fast konstant blieb.
Kirche in Salzgitter-Hallendorf Großbildansicht

Bis zum der Aufbau der Reichswerke änderte sich das Dorfbild nur geringfügig. Ende 1937 begann in der Hallendorfer Gemarkung der Aufbau der Hütte.

In der Umgebung des Dorfes entstanden große Barackenlager, darunter das Lager 21 als Sonder- oder Arbeitserziehungslager. In der Nähe Hallendorfs liegen die beiden Ehrenfriedhöfe der Stadt Salzgitter: "Jammertal" und "Westerholz".

In Hallendorf gibt es sowohl eine Grundschule als auch einen Kindergarten. Zu den weiterführenden Schulen nach Lebenstedt ist es nicht weit. Hallendorf bietet eine intakte Infrastruktur. Lebensmittel können noch im Dorf gekauft werden.

Um den Großeinkauf zu erledigen, müssen die Hallendorfer nicht weit fahren, liegt Lebenstedt doch vor der Haustür. In Hallendorf gibt es einen Allgemeinmediziner. Durch die zentrale Lage des Stadtteils ist das Krankenhaus rasch zu erreichen.




Stadtteilwappen


Logo: Salzgitter