Sprungmenü

obere Global-Navigation



Salzgitter-Immendorf

1175 wurde der Ort erstmals erwähnt. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts befand sich in Immendorf eine bedeutende Poststation (Niehoffscher Hof) der Postlinie Braunschweig-Seesen.
Straße in Salzgitter-Immendorf Großbildansicht

Nach Inbetriebnahme der Strecke Braunschweig-Derneburg der Braunschweigischen Landeseisenbahn wurde Immendorf 1886 Bahnstation. In der Umgebung des heute 470 Einwohner zählenden Ortes entstanden ab 1937 Barackenlager. Sie wurden in den Nachkriegsjahren, nachdem zunächst deutsche Kriegsgefangene hier untergebracht waren, zu einem großen Durchgangslager für Flüchtlinge in der britischen Zone.

In Immendorf gibt es sowohl einen Allgemeinmediziner als auch eine Kinderärztin. Das Krankenhaus ist rasch zu erreichen. In dem Dorf an der Bundesstraße 248 sorgt der Sportverein für zahlreiche Aktivitäten und Angebote.




Stadtteilwappen


Logo: Salzgitter