Sprungmenü

obere Global-Navigation



Salzgitter-Watenstedt

Der erstmals 1186 erwähnte Ort entwickelte sich zu einem Haufendorf. Der ehemalige Walhof wurde 1670 herzogliche Domäne und ging 1828 in Privatbesitz über.

Mit der Gründung der Reichswerke wurde der landwirtschaftlich geprägte Ort grundlegend verändert. Die Bauern wurden umgesiedelt, da die Flur für die Hüttenanlagen benötigt wurde. Barackenlager umschlossen den Ort. Die verlassenen Höfe wurden zu Wohnungen oder zu Niederlassungen der im Aufbaugebiet tätigen Firmen und Banken umgebaut. Auf der Hofstelle Burgdorf wurde ein Hochbunker errichtet, in dem eine Luftlagezentrale untergebracht war. Bis 1965 verschwanden die Baracken.




Stadtteilwappen


Logo: Salzgitter