Sprungmenü

obere Global-Navigation



Hans Fallada
Drucken

Hans Fallada - Lesung

In der Reihe Kaffeezeit/Lesezeit. Zu hören sind Texte von Hans Fallada, einem der bedeutendsten Erzähler des 20. Jahrhunderts, der neben den großen Romanen ("Kleiner Mann, was nun?", "Bauern, Bonzen und Bomben") auch Geschichten und Geschichtchen schrieb.
Datum: Mittwoch, 18.10.2017
Kategorie: Lesung/Vortrag
Ort: Herrenhaus der Wasserburg Gebhardshagen
Beginn: 15 Uhr
Veranstalter: Literarische Gesellschaft

Gisela Eschemann, Anke Grabenhorst und Reinhard Försterling lesen an diesem Nachmittag einige davon und führen mit ihnen in das ländliche Leben der Weimarer Republik.

Da Hans Fallada eine landwirtschaftliche Lehre absolviert hatte, arbeitete er zu Beginn der 1920er Jahre auch als landwirtschaftlicher Angestellter auf einigen Gütern. Und so finden sich in seinen ländlichen Milieuschilderungen - wie dem "Gänsemord von Tütz" oder "Die offene Tür" - Erlebtes, Erfahrenes und Erfundenes.



Logo: Salzgitter