Sprungmenü

obere Global-Navigation



Führung Burgruine Lichtenberg
auf dem Stadtplan anzeigen Drucken

Führungen Burgruine Lichtenberg

Auf einer steilen Bergkuppe der Lichtenberge liegend, diente die Burg Lichtenberg dem großen Braunschweiger Welfenherzog Heinrich dem Löwen einst zur Sicherung seiner Macht gegen die Bischofstadt Hildesheim und das feindliche Goslar.
Führung über das Gelände der Burgruine Lichtenberg. Großbildansicht

Von April bis Oktober führen die Mitglieder des Fördervereins jeden ersten Sonntag im jeweiligen Monat, ab 10.30 Uhr Interessierte über das Burggelände und erzählen den Besucher die wechselvolle Geschichte der Burg, die 1552 am Ende des Schmalkaldischen Krieges zerstört wurde. Dem Engagement des Fördervereins ist es zu verdanken, dass die Burgruine heute in einem so guten und sehenswertem Zustand ist. 

Ein Besuch des Burggeländes lohnt sich auch schon deshalb, weil sich vom Bergfried eine herrliche Sicht auf das nördliche Salzgitter bis nach Braunschweig und in die norddeutsche Mittelgebirgslandschaft eröffnet. Außerdem beherbergt das renovierte Gemäuer eine Dauerausstellung über die Burg und ihre Geschichte.

Treffpunkt für die Führungen ist an der Info-Tafel am Parkplatz des Burgberg-Restaurants.

Die Fördermitglieder führen auch gerne Gruppen über das Gelände, jedoch nur nach vorheriger Vereinbarung.

Ansprechpartner des Fördervereins:
Karlhans Kummer 05341 / 58694
Wolfgang Neudeck 05341 / 58406
 




Nach einem Brand am 3. September 2016 können der Bergfried, das Trauzimmer und die Aussichtsplattform in diesem Jahr voraussichtlich nicht mehr genutzt oder betreten werden. Das südliche Burggelände ist ebenfalls gesperrt!


Logo: Salzgitter