Sprungmenü

obere Global-Navigation



Hüttenbesichtigung
auf dem Stadtplan anzeigen Drucken

Hüttenbesichtigung bei der Salzgitter AG

Einzigartig in Deutschland ist die Chance für Privatpersonen eines der modernsten Hüttenwerke Europas zu besichtigen und damit dem Stahlkocher bei der Arbeit über die Schulter zu sehen.
Luftbild der Salzgitter AG; Foto: Salzgitter AG Großbildansicht

In Begleitung des Besuchsdienstes der Salzgitter Flachstahl GmbH wird den Besuchern der Prozess der Stahlherstellung von der Erzeugung des Roheisens am Hochofen bis zur Herstellung von Halb- und Fertigprodukten in den Walzwerken gezeigt und erklärt. In Zusammenarbeit mit der Salzgitter AG ermöglicht Ihnen die Tourist-Information das eindrucksvolle Werk zu besichtigen. Dabei wird ein Bus für die Fahrt über das Werksgelände bereitgestellt. An einzelnen Produktionsstätten steigt man aus, um direkte Einblicke in die Stahlerzeugung zu erhalten.

Die Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein und sollten wegen der langen Wege und Treppen, die bei der Tour innerhalb der Produktionshallen bewältigt werden müssen, über eine zumindest durchschnittliche Kondition verfügen. Für Personen mit Gehbehinderung ist diese Tour leider daher nicht geeignet. Bitte beachten Sie auch die nachfolgenden Sicherheitsbestimmungen, vor allem die Vorschrift zum Tragen langer Kleidung auch im Hochsommer.  

Eine Besichtigung ist nur nach vorheriger Anmeldung und erfolgter Anmeldebestätigung durch die Tourist-Information möglich! Es müssen mindestens 15 Anmeldungen pro Termin zustande kommen, um die Durchführung zu gewährleisten. Eigenständige Gruppen ab 15 Personen können durch das Besucherzentrum (www.salzgitter-flachstahl.de/de/kontakt/besucherzentrum.html)Termine vermittelt bekommen.
Tourbeginn: 08.00 Uhr (Einlass ins Besucherzentrum vor der Zufahrt TOR 1 an der Eisenhüttenstraße ab 7.45 Uhr)
Dauer ca 3,5 Std.
Kosten: 12 Euro pro Person

Zu einigen Terminen ergibt sich die Möglichkeit, im Anschluss an die Werksbesichtigung noch eine ca. 1-stündige kostenfreie Führung durch die Gedenkstätte KZ Drütte (www.gedenkstaette-salzgitter.de) zu erhalten, die sich auf dem Werksgelände befindet (Mindestteilnehmerzahl 10 Personen).

 
Die Termine für 2016 sind:

Wochentag  

Datum      

freie Plätze  Besichtigung Gedenkstätte
Montag 27.06.2016

ausgebucht

Gedenkstätte wird besucht
Donnerstag 30.06.2016

5 Restplätze

Gedenkstätte wird besucht
Donnerstag 07.07.2016

7 Restplätze

möglich
Mittwoch 13.07.2016

2 Restplätze

Gedenkstätte wird besucht
Dienstag 19.07.2016

mehr als 10

möglich
Donnerstag 21.07.2016

mehr als 10

möglich
Mittwoch 27.07.2016

4 Restplätze

möglich
Montag 15.08.2016

12 Restplätze

Gedenkstätte geschlossen

Dienstag 13.09.2016

11 Restplätze

möglich
Montag 26.09.2016

6 Restplätze

Gedenkstätte wird besucht
Mittwoch 05.10.2016

mehr als 10

Gedenkstätte geschlossen

Donnerstag 13.10.2016

mehr als 10

Gedenkstätte geschlossen

Mittwoch 09.11.2016

mehr als 10

möglich
Montag 14.11.2016

10 Restplätze

möglich
Donnerstag 08.12.2016

mehr als 10

möglich
Donnerstag 15.12.2016

mehr als 10

Gedenkstätte geschlossen

 

Auszug aus den Sicherheitsbestimmungen der Salzgitter Flachstahl GmbH

Sicher ist Sicher:
Das Thema Sicherheit wird groß geschrieben. Darum bekommen Sie vor Beginn der Tour einen blauen Besucherhelm. Der dient erstens Ihrem Schutz und zeigt zweitens allen Mitarbeitern, dass Sie ein Gast der Salzgitter Flachstahl GmbH sind.

Lange Wege:
Da das Werksgelände sehr weitläufig ist und es außerdem viele Treppen gibt, bitten wir Besucher, die nicht so gut zu Fuß sind, sich genau zu überlegen, ob Sie an einer Besichtigung teilnehmen wollen.

Was ziehe ich an?
Sie besuchen ein Hüttenwerk, daher sind rutschfeste und geschlossene Schuhe ohne hohe Absätze angebracht. An Kleidung sind langarmige geschlossene Oberbekleidung und lange Hosen, auch für Damen, Vorschrift.

Top Secret:
Sie werden sicherlich Verständnis dafür haben, dass einige Bereiche des Werkes der innerbetrieblichen Geheimhaltung unterliegen. Fotografieren und Filmen ist deshalb grundsätzlich nicht gestattet.

Alkohol, nein danke!
Natürlich ist Alkohol - und jedes andere Rauschmittel - ein Faktor, der das Unfallrisiko erhöht und deshalb auf dem gesamten Werkgelände nicht erlaubt ist.

Für den Fall der Fälle.
Unsere Versicherung haftet nur unter der Bedingung, dass alle Sicherheitsbestimmungen auf unserem Gelände eingehalten werden. Bleiben Sie deshalb bitte immer mit Ihrer Gruppe zusammen.

Rauchfreie Zonen!
Grundsätzlich besteht in allen Räumen ein absolutes Rauchverbot. Ausgenommen sind Werkhallen und -gebäude, in denen kein anlagenspezifisches Rachverbot besteht, und ausgewiesenen Raucherzonen.

Augen auf!
Für Gepäck oder Garderobe können wir leider keine Haftung übernehmen. Wir bitten Sie deshalb, auf Ihr Eigentum zu achten.

Anmeldungen für alle Termine nimmt die Tourist-Information entgegen:

Windmühlenbergstraße 20, 38259 Salzgitter-Bad
Telefon: 05341 / 90099-40, Telefax: 05341 / 90099-11
E-Mail: tourismuswis-salzgitterde



Logo: Salzgitter