Sprungmenü

obere Global-Navigation



Werksführungen
Drucken

Werksführungen (nur werktags möglich)

Haben Sie schon einmal einem Stahlkocher über die Schulter geschaut? In Salzgitter ist das in einem der modernsten Hüttenwerke Europas kein Problem.
Stahlwerk der Salzgitter AG Großbildansicht Foto: Salzgitter AG

Salzgitter AG

Die Salzgitter AG Stahl und Technologie zeigt zu ausgewählten Terminen (werktags) ihren Besuchern den Prozess der Stahlherstellung von der Erzeugung des Roheisens am Hochofen bis zur Herstellung von Halb- und Fertigprodukten in den Walzwerken. Der Besucherdienst des Unternehmens betreut Gruppen ab 15 Personen eigenständig nach Voranmeldung (Kontakt über die Tourist-Information). 

Einzelpersonen (Mindestalter 16 Jahre) haben die Möglichkeit sich direkt bei der Tourist-Information anzumelden Tel. 05341 / 900 99 40 oder tourismuswis-salzgitterde .

Termine erfahren Sie auf der rechten Seite "Terminübersicht"

Foto: VW Großbildansicht Foto: VW

VW-Werk Salzgitter

Technikinteressierte Autofahrer sollten sich das VW-Werk Salzgitter-Beddingen nicht entgehen lassen. Es ist eines der größten Motorenwerke im Volkswagen Konzern.

Mehr als 7.000 Otto- und Dieselmotoren fertigen die Mitarbeiter hier jeden Tag für die Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Porsche und Bugatti.

Dabei reicht die Bandbreite des 1970 eröffneten Werkes heute vom 3- bis zum 16-Zylinder. Verwendet werden die Motoren unter anderem in den Modellen Tiguan, Touareg und T6 sowie im Audi 8, Porsche Cayenne und im Bugatti Chiron. Besichtigungen für Gruppen und Einzelbesucher sind möglich.

Anmeldungen nimmt der Volkswagen-Besucherdienst telefonisch unter 05341 / 232236 (Telefax 05341 / 234750) entgegen. Mindestalter 10 Jahre, Werkstouren dauern etwa 2 Stunden und finden werktags um 9.30 Uhr und um 13.30 Uhr statt.

Werksmuseum Großbildansicht Foto: Alstom

Alstom Werksmuseum

Reisen wie Kaiserin Auguste Victoria …

Ein Besuch im Werksmuseum von Alstom in Salzgitter

Möchten Sie die Geschichte der Züge hautnah erleben? Wenn ja, dann besuchen Sie doch das Werksmuseum von Alstom in Salzgitter. Ein besonderes geschichtliches Highlight ist der Hofsalonwagen 2a der Kaiserin Auguste Victoria (1858-1921), einer von fünf heute noch existierenden Hofsalonwagen, der allerdings am besten erhalten ist. Auch Freunde der Dampfloks und der Straßenbahnen kommen hier auf ihre Kosten. Die Ursprünge des Standortes, der zum französischen Alstom-Konzern gehört, gehen bis zum Jahr 1839 zurück, als Gottfried Linke mit seinem Unternehmen "Wagenbauanstalt Gottfried Linke" in Breslau seinen ersten Auftrag für den Bau von 100 offenen Güterwagen erhielt. Der Standort Salzgitter ist im Alstom-Konzern das internationale Kompetenzzentrum für Regionaltriebzüge und -stadtbahnen sowie Produktionsstätte für Drehgestelle und Güterwagen und eine der größten Produktionsstätten für Schienenfahrzeuge in Deutschland. Ein bis zwei komplette Züge verlassen täglich die Werkshallen - das sind bis zu 400 Einheiten pro Jahr. Neugierig geworden?

Falls Sie das Museum besuchen möchten (Mindestalter 16 Jahre), wenden Sie sich bitte an: Monika Bosse, Besuchermanagement, Alstom Transport Deutschland GmbH, Linke-Hofmann-Busch Straße 1, 38239 Salzgitter, Tel. 05341 / 900 4544, monika.bossetransport.alstomcom, Text: Alstom

Schacht Konrad Großbildansicht

Schacht Konrad

Haben Sie Interesse an einer Befahrung der Schachtanlage Konrad? Bedingungen: Mindestalter 14 Jahre, maximale Gruppengröße 30, Dauer: 8.30 bis 13 Uhr (inklusive Imbiss). Touren werden nur werktags angeboten. Wenden Sie sich bitte direkt an:
Informationsstelle Schacht Konrad:
Telefonnummer 05341 / 8673099
Internet: Infostelle Schacht Konrad


Informationen über weitere Betriebsbesichtigungen oder Stadtrundfahrten gibt es bei der Tourist-Information Telefon 05341 / 90099-40, Telefax: 05341 / 90099-11, E-Mail: tourismuswis-salzgitterde.



Lesen Sie auch hier:


Werksführungen der Salzgitter AG

Terminübersicht


Logo: Salzgitter