Inhalt anspringen

Salzgitter

Geoinformation

Geoinformationen beschreiben Objekte und Erscheinungsformen der realen Welt mit ihrem Raumbezug. Sie helfen dem Menschen, seine Umwelt, in der er lebt und arbeitet, zu organisieren, zu verwalten und zu erhalten.

Für Planungen und Entscheidungen heute und in der Zukunft stellen Geoinformationen in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung eine unverzichtbare Informationsquelle dar. Da unsere Umwelt ständigen Veränderungen unterworfen ist, die dokumentiert werden müssen, und der Anspruch an die Genauigkeit immer mehr zunimmt, wachsen Datenumfang und Datenkomplexität raumbezogener Informationen kontinuierlich an.

AUSMESSEN
Am Anfang steht die Rohdatengewinnung, insbesondere die Vermessung der Erdoberfläche mit den auf ihr befindlichen Objekten, beispielsweise Häuser und Straßen. Je nach Größe und Zugänglichkeit des zu bearbeitenden Gebietes bedient man sich dabei unterschiedlicher Techniken. Eine Möglichkeit besteht darin, mit modernsten Geräten direkt auf der Erdoberfläche Bezugsgrößen, wie Strecken, Winkel und Höhenunterschiede, zwischen eindeutig definierten Punkten zu bestimmen, bei einer anderen wird die Erde zunächst vom Flugzeug oder vom Satelliten aus aufgenommen, und die gewünschte Information schließlich aus den gemachten Bildern abgeleitet.

Globus mit Ansicht von Europa und Afrika

ABBILDEN
Da sich der Mensch unter einer großen Menge raumbezogener Daten in Form von Zahlen und Attributen als Ergebnis des Vermessens wenig vorstellen kann, müssen diese erst in eine anschauliche Form gebracht werden. Es ist Aufgabe der Kartographie, diese Informationen zu verarbeiten und auszuwerten, um sie visuell veranschaulichen zu können, damit der Benutzer eine möglichst zutreffende Vorstellung und Erkenntnis der vergangenen, gegenwärtigen oder geplanten Wirklichkeit gewinnt. Bereits seit mehreren Jahrhunderten ist die maßstäbliche Darstellung der gemessenen Größen in einer Karte gebräuchlich. Daneben haben sich in den letzten Jahren sogenannte Geoinformationssysteme (GIS) etabliert, die nicht nur der reinen Darstellung dienen, sondern vor allem auch bei der Verwaltung und Analyse der Daten behilflich sind.

Salzgittergebiet projeziert auf ein gekrümmtes Gitternetz

 ANWENDEN
Zuguterletzt soll aus den gewonnenen Informationen natürlich auch ein Nutzen gezogen werden. Dazu einige Anwendungsbeispiele aus unterschiedlichen Bereichen:

  • Neuregelung der Besitzverhältnisse an Grundstücken
  • Absteckung und Überwachung von Bauprojekten
  • Aufstellung von Flächennutzungsplänen, Landschaftsplänen, Bebauungsplänen und Grünordnungsplänen
  • Orientierung mit Hilfe analoger oder digitaler Karten


Die Fachgebiete Vermessung und Kataster im städt. Eigenbetrieb Salzgitter Grundstücksentwicklung erfassen, präsentieren und archivieren raumbezogene Informationen und stellen sie als einheitliche Grundlagen kommunaler Aufgaben den Organisationseinheiten der Verwaltung sowie den Bürgerinnen und Bürgern in Form von Karten und Datensammlungen zur Verfügung. Auch der  Online-Stadtplan von Salzgitter mit seinen vielfältigen Suchfunktionen ist eine Dienstleistung des städt. Eigenbetriebes Salzgitter Grundstücksentwicklung.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter