Inhalt anspringen

Salzgitter

Kinder singen mit der frechen Adele

Musikprogramm mit Überraschung in den drei Häusern der Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter.

Wo die kleine freche Adele auftaucht, wird recht schnell gesungen und musiziert. Rund 200 Mädchen und Jungen aus Salzgitters Kindergärten ließen sich gerne begeistern. Sie erlebten an drei Tagen in den drei Häusern der Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter in Lebenstedt, in Salzgitter-Bad und am Fredenberg ein mitreißendes Musikprogramm. Und das endete für die Kinder obendrein mit einer tollen Überraschung.

Nachdem der Rostocker Künstler Wolfgang Rieck mit seinem lustigen Programm „Adele-Ukulele“ den Jungen und Mädchen kuriose Instrumente vorgestellt und mit ihnen eifrig musiziert hatte, erhielt jedes Kind einen Plüschteddy. Die Plüschtiere wiederum kamen über das Deutsche Kinderhilfswerk nach Salzgitter. Mit dieser Spende wollte die Firma Bärenmarke Kindern in der beginnenden Vorweihnachtszeit eine Freude machen.

„Mir war wichtig, nicht einfach Geschenke zu verteilen. Darum bin ich sehr froh und dankbar, dass ich in der Stadtbibliothek und mit dem Deutschen Kinderschutzbund Salzgitter sofort Verbündete fand, die zusätzlich eine sowohl lehrreiche als auch unterhaltsame Veranstaltung für die Schulanfängerkinder auf die Beine gestellt haben“, erläutert die Kinder- und Familienbeauftragte Sylvia Fiedler.

„Was kann man Kindern Besseres bieten als eine schöne Aktion, bei der sie Neues erfahren und Spaß haben? Darin sehen wir als Stadtbibliothek eine unserer Aufgaben. Außerdem verbinden wir damit eine charmante Einladung, öfter in die Bibliotheken zu kommen und das außerordentlich vielfältige Angebot hier zu nutzen“, erklärt die kommissarische Leiterin, Barbara Henning, das Engagement der Stadtbibliothek.

Möglich gemacht hat diese drei Vorstellungen der Deutsche Kinderschutzbund Salzgitter. Für dessen Vorsitzenden Eugen Schmidt war sofort klar, dass seine Organisation dieses Format unterstützen würde. „Der Deutsche Kinderschutzbund macht sich für die Kinderrechte stark. Wir fördern darum unter anderem Aktionen, bei denen Kinder etwas erleben, das für sie nicht alltäglich ist“, sagt Schmidt.

An die kesse Adele mit der Ukulele werden die Mädchen und Jungen sicher noch öfter denken – vielleicht auch, wenn sie mit ihrem Kuschelteddy Bücher anschauen, ist sich die Kinder- und Familienbeauftragte sicher.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.