Inhalt anspringen

Salzgitter

Lesung von Susanne Götze wird verschoben

Die Buchvorstellung von Autorin Susanne Götze wird auf den 3. September verschoben. Sie findet jetzt im Rahmen des Literaturfestes des Literaturbüros der Stadt Salzgitter statt. Götze wird ihr Buch "Die Klimaschmutzlobby - Wie Politiker und Wirtschaftslenker die Zukunft unseres Planeten verkaufen" vorstellen.

Die Lesung findet um 19.30 Uhr in der Kniestedter Kirche statt.  

Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.
Alternativ können sie (sobald die Vorverkaufsstellen wieder ihren geregelten Betrieb aufnehmen können) aber auch gegen Rückerstattung des Eintrittspreises an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung der Fachdienste Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz sowie Kultur der Stadt Salzgitter. Der Klimaschutzmanager der Stadt, Jan Holzenbecher, wird den Abend moderieren.

Inhalt des Buches

Spätestens durch die Europawahl und die "Fridays for Future"-Bewegung ist das Thema "Klimawandel" als eines der dringlichsten Probleme unserer Zeit erkannt worden. Doch trotz eindeutiger Verpflichtungen zu den Zielen des Pariser Weltklimaabkommens sind wir weit davon entfernt, diese auch zu erreichen - warum?

Ihre Argumente sind krude, ihre Finanzen undurchsichtig, aber ihr Einfluss reicht bis in Regierungen. Klimawandelskeptiker und Lobbyisten der Fossilienindustrie sind nicht nur in den USA aktiv, sondern auch in Europa. Ihr Ziel: Klimaschutzgesetze torpedieren, die Verbrennung fossiler Rohstoffe fördern und die Staaten dazu bewegen, aus dem Pariser Weltklimaabkommen auszusteigen.

Dieses Buch zeigt, mit welchen Strategien, Netzwerken und Argumenten die Klimaschutz-Bremser gegen die europäische Klimaschutzpolitik kämpfen. Die Autorinnen (Susanne Götze, Annika Joeres) erklären darin, warum Deutschland seine Klimaziele wirklich verfehlt und welche Interessengruppen unsere Zukunft verbauen.

Ein erschütternder Bericht darüber, dass gutgemeinte Selbstverpflichtungen gar nichts bringen und ein Weckruf: Wir brauchen eine starke Klimapolitik!

Kartenverkauf

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Christian Ender

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.