Inhalt anspringen

Salzgitter

VHS-Online-Vortrag und -Lesung

Der Niedergang des Glaubens und Zukunfts-Vorhersage-App: Die Volkshochschule (VHS) der Stadt Salzgitter lädt zu ihren nächsten Online-Vorträgen auf ihrer Internetseite ein.

Zeitalter des Glaubens

Am Donnerstag, 10. Dezember, um 19.30 Uhr, wird dort Professor Jan Assmann über das Thema „Das Zeitalter des Glaubens. Aufstieg und Niedergang der uns vertrauten Form von Religion“ referieren. 

Das "Zeitalter des Glaubens", so Assmann, begann mit der Emanzipation der Religion vom Staat um 500 vor Christus im frühen Judentum. Es sei mit der Emanzipation des Staates von der Religion im 18. und 19. Jahrhundert verblasst. Der Ägyptologe geht in seinem Vortrag aus dem Gesichtspunkt der Ägyptologie, auf eine antike Kultur ein, die dem Zeitalter des Glaubens vorausging und deren Wiederentdeckung seit der Renaissance, seiner Meinung nach zum Ende dieses Zeitalters beiträgt.

Der Vortragende

Jan Assmann ist Professor im Ruhestand für Ägyptologie an der Universität Heidelberg und Professor für allgemeine Kulturwissenschaft an der Universität Konstanz. Er wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Historikerpreis (1998), dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa (2016) und dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (mit Aleida Assmann, 2018).


Kinder-Jugendbuch-Lesung mit Musik

Auch für Jugendliche ist etwas auf den VHS-Online-Seiten dabei. Am Freitag, 11. Dezember, um 17 Uhr, wird Autor Tobias Elsäßer dort aus seinem Jugendbuch „Play“ für Jugendliche ab 14 Jahren lesen

Er fragt seine Zuhörer/innen: „Was würdest du tun, wenn es eine App gäbe, die deine Zukunft vorausberechnen kann? Du fütterst sie mit deinen Daten, gewährst Zugang zu deinen Social-Media-Kanälen - und erfährst, wie dein Leben verlaufen wird.“ Sein Held Jonas weigert sich, das Ergebnis dieser App zu akzeptieren. Er ist gerade mit der Schule fertig und kann es kaum erwarten, sein eigenes Leben zu beginnen. Als das Programm ihm vorhersagt, dass er dieselben Fehler wie sein verhasster Vater machen wird, beschließt er, das Schicksal zu durchkreuzen: „Sei unberechenbar!“ Mit der wildfremden Sun trampt er nach Norden und sucht das Abenteuer. Von dem kämpferischen Mädchen lernt er, das Leben selber in die Hand zu nehmen. Aber Sun verfolgt einen eigenen Plan.

„Überwachung in Zeiten der Digitalisierung“, darüber möchte Elsäßer mit dem Publikum diskutieren. Was steckt hinter Big Data? Wie funktioniert die Selektion und Vorhersage von Algorithmen? Ist die zielgenaue Manipulation von Menschen möglich? Was darf ein Staat oder ein Konzern und was nicht? Sind Google und Co tatsächlich dazu in der Lage, die Zukunft vorherzusehen? 

Der Vortragende

Tobias Elsäßer ist Autor, Musiker und Songwriter. Zunächst als Sänger in der Musikbranche tätig, veröffentlichte er 2004 den autobiografisch gefärbten Debütroman „Die Boygroup“. Heute schreibt und komponiert er und leitet Schreibwerkstätten und Songwriter-Workshops. Seine Kinder- und Jugendromane wurden vielfach ausgezeichnet, für „Play“ erhielt er ein Stipendium des Deutschen Literaturfonds. Er lebt in Stuttgart.

Um das Publikum bei seinem Weg zum Schreiben und an der Verbindung zwischen Musik, Sprache und Rhythmus teilhaben zu lassen, spielt er bei seinen Lesungen ein bis zwei Songs, die während der Arbeit an „Play“ entstanden sind und erzählt von seinem Schreibprozess. Im Anschluss können Fragen per Chat gestellt werden.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Eigentum von Jan Assmann