Inhalt anspringen

Salzgitter

Häufig gestellte Fragen zur Corona-Schutzimpfung

Corona-Schutz-Impfung: Hier erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Fragen zur Impfterminvergabe und zu Corona-Schutz-Impfungen im Impfzentrum Salzgitter

Wie erhalte ich einen Impftermin? Wer einen Impftermin zur Corona-Schutzimpfung vereinbaren will, muss bei der Hotline-Nummer des Landes 0800 / 9988665 anrufen oder sich auf dem  Online-Termin-Portal des Landes registrieren lassen. Nur dort (und nicht beim Gesundheitsamt oder beim Impfzentrum Salzgitter) erhalten Sie einen Termin.
Wer kann sich jetzt impfen lassen?

(Stand 31.03.2021) Weiterhin impfberechtigt sind alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Salzgitter, die das 80. Lebensjahr vollendet haben oder älter sind und noch keine Impfung, beziehungsweise noch keine zweite Impfung, erhalten haben.

Gesundheitsministerin Daniela Behrens hat in einer Pressemitteilung mitgeteilt:
Personen, die älter als 70 Jahre sind, werden nach Jahrgängen gestaffelt von der Landesregierung ein persönliches Anschreiben mit allen wichtigen Informationen für die Anmeldung erhalten.

Die Einladungen werden wochenweise nach Jahrgängen verschickt:

15.03.- 21.03.: 79-, 78-, 77-jährige,
22.03. - 28.03.: 76-, 75-, 74-jährige;
29.03. - 04.04.: 73-, 72-, 71- und 70-jährige.

Die Impfungen sollen erst dann beginnen, wenn alle Personen aus der ersten Priorisierungsgruppe (über 80jährige) ihre Impfung erhalten haben. Dies wird laut Behrens voraussichtlich Ende März der Fall sein. Chronisch kranke Personen werden von ihren Krankenkassen angeschrieben und können sich nach Erhalt der Bestätigung anmelden. 

Bereits jetzt können sich über 70jährige auf die Impf-Warteliste des Landes setzen lassen, über die Hotline des Landes 0800 / 9988665 beziehungsweise das   Online-Termin-Portal des Landes.

Die Gesundheitsministerin hat in  ihrer Pressemitteilung auch die weiteren Gruppen aufgeführt, die neben den über 70jährigen jetzt impfberechtigt sind.

Wann ist die Impfung im Impfzentrum Salzgitter gestartet? Am 15. Februar ist die Corona-Schutz-Impfungen im Impfzentrum Salzgitter gestartet.
Muss ich mich noch einmal anmelden, wenn ich schon auf einer Impf-Warteliste gemeldet bin? Wenn Sie bereits einen Platz auf der Warteliste des Landes Niedersachsen haben, brauchen Sie nichts weiter zu tun. Sie werden in diesem Fall ausschließlich vom Land über Ihren konkreten Impftermin benachrichtigt.
Kann ich mich auch in einem anderen Impfzentrum impfen lassen? Wichtig: Bei der Terminvergabe durch das Land Niedersachsen gilt das Wohnsitzprinzip. Das heißt, wer in Salzgitter wohnt, kann sich auch nur im Impfzentrum in Salzgitter impfen lassen.
Wie komme ich an den Termin für die zweite Impfung?

Bei der Terminreservierung erhalten Sie zwei Termine, die Sie bitte unbedingt beide wahrnehmen müssen. Um den vollen Impfschutz zu bekommen, müssen Sie sich zweimal impfen lassen.

Zurzeit erhalten Sie die zweite Impfung 21 Tage nach der ersten Corona-Schutz-Impfung. 

Bitte bringen Sie wieder alle Unterlagen mit, die Sie auch zur Erst-Impfung mitgebracht haben (Impfpass, Medikamentenplan (wenn vorhanden), Personalausweis, Einladungsschreiben zum Impfen)

Was mache ich, wenn es keine Termine in Salzgitter mehr gibt? Wartelistenfunktion: Sollten alle Impftermine vergeben sein, kann man sich über die Landes-Hotline 0800 / 9988665 und das  Online-Portal des Landes auf eine Warteliste setzen lassen.
Wenn ich weitere Fragen zur Impfung habe, an wen kann ich mich wenden?

Falls Sie Fragen haben oder bei der Terminvereinbarung Hilfestellung benötigen, stehen Ihnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seniorenbüros der Stadt Salzgitter 

normalerweise

von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr
unter der Telefonnummer 05341 / 839-7777 zur Verfügung.

An den Osterfeiertagen von Karfreitag, 2. April bis Ostermontag, 5. April ist die Impfhotline nicht erreichbar.

Ab 6. April ist die Impfhotline zu den oben genannten Uhrzeiten wieder erreichbar.

Dort erhalten Sie Auskunft und man übernimmt auf Wunsch in begründeten Einzelfällen auch die Vereinbarung eines Impftermins auf dem Onlineportal des Landes Niedersachsen.

Sie können aber auch  ein Info-BlattPDF-Datei1,07 MB

zum Impfen im Impfzentrum Salzgitter herunterladen. Oder sich allgemeine Informationen zur Impfung in einem  AufklärungsmerkblattPDF-Datei4,04 MB des Grünen Kreuzes und des Robert-Koch-Institutes holen.

Wenn ich nicht sofort einen Termin erhalte, wie komme ich dann an einen Impftermin?

Impfberechtigte, denen nicht sofort ein Termin für ihre Impfung zugewiesen werden kann, werden vom Land Niedersachsen auf einer Warteliste aufgenommen. Sie werden dann vom Land Niedersachsen schriftlich oder telefonisch über die Impftermine im Impfzentrum Salzgitter informiert.

Man kommt auf die Warteliste zur Corona-Schutzimpfung über die Hotline-Nummer des Landes 0800 /9988665 oder über den   Online-Termin-Kalender des Landes.

Falls ich den vereinbarten Termin nicht wahrnehmen kann, wie kann ich den Termin absagen?

Falls Sie zum festgelegten Impftermin erkrankt oder anderweitig verhindert sind, melden Sie sich bitte schnellstmöglich bei der Terminvergabe des Landes Niedersachsen unter der Rufnummer 0800 / 9988665 (nur dort kann der Termin umgebucht werden).

Wie komme ich zum Impfzentrum?

Das Impfzentrum ist im Gebäude an der Hans-Birnbaum-Straße 30 - 32 (38229 Salzgitter) untergebracht. Es liegt im Gewerbegebiet zwischen Lebenstedt, Hallendorf und Engelnstedt. Bitte folgen Sie der Ausschilderung von der Kanalstraße kommend.

Sie erreichen es

mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem kostenlosen Pendelbus (Linie 641) der KVG.
Er fährt im 30-Minuten-Takt zwischen der Haltestelle "Salzgitter-Lebenstedt, Bahnhof/ZOB" (Bussteig D) und dem Impfzentrum Salzgitter.

 Weitere Informationen auf den Internetseiten der KVG

 Hier der Fahrplan des BussesPDF-Datei1,85 MB

mit dem Auto oder zu Fuß

Das Impfzentrum liegt im Gewerbegebiet zwischen Lebenstedt, Hallendorf und Engelnstedt. Bitte folgen Sie der Ausschilderung von der Kanalstraße kommend.
Sie erreichen es über die Kanalstraße (K13) oder über die Peiner-Straße (K10) und die Gustav-Hagemann-Straße.
Rund um das Impfzentrum stehen Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Muss ich die Fahrt mit einem Taxi zum Impfzentrum bezahlen?

Wenn Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind, übernimmt je nach Schweregrad Ihrer Beeinträchtigung, die Krankenkasse oder das Land Niedersachsen die Kosten für Ihre Krankentransport-Taxifahrt zum Impfzentrum und zurück.

Wichtig:

  • Als erster Schritt muss Ihnen Ihre Ärztin/Ihr Arzt zwei Transportbescheinigungen ausstellen (für die 1. und 2. Impfung)
  • Bitte klären sie dann mit ihrer Krankenkasse, ob die Kosten für die Krankenfahrt übernommen werden und lassen sich eine Kostenzusicherung geben.
  • Bitte beachten Sie, dass Liegend-Transporte zum Impfzentrum nicht durchgeführt werden können. Warten sie dann bitte die Impfung über ihre Hausärztin/ihren Hausarzt ab.

Die Gesetzliche Krankenversicherung zahlt den Krankentransport per Taxi zum Impfzentrum Salzgitter wenn:

Eine  Mobilitätsbeeinträchtigung vorliegt, aber kein Liegend-Transport vorgenommen werden muss.

Das betrifft folgende Personen: 

  • Schwerbehinderte (mit folgendem Eintrag im Schwerbehindertenausweis: außergewöhnliche Gehbehinderung, Blindheit, Hilflosigkeit)
  • Pflegebedürftige mit Pflegegrad 4 oder 5 und auch Pflegegrad 3, wenn dauerhafte Mobilitätsbeeinträchtigung vorliegt

Diese Patienten/innen müssen die von dem Arzt/von der Ärztin ausgestellte Transportbescheinigung ihrer Krankenkasse nicht zur Genehmigung vorlegen. Die Genehmigung gilt als erteilt.

Diese Patienten müssen die Transportbescheinigung dem Taxifahrer/der Taxifahrerin nach der Rückfahrt geben, der/die sie vom Impfzentrum wieder nach Hause gefahren hat. Sie müssen dafür nichts bezahlen!

Das Taxiunternehmen rechnet die Fahrtkosten in diesem Fall  mit der jeweiligen Krankenversicherung ab.

__________________________________________________

Das Land Niedersachsen übernimmt die Krankentransportkosten per Taxi zum Impfzentrum Salzgitter:

Bei allen anderen, als den oben genannten Personen, bei denen eine Mobilitätsbeeinträchtigung vorliegt und die nicht in einem Liegend-Transport befördert werden müssen.

Einzige Voraussetzung: Der/die behandelnde Arzt/Ärztin muss zwei Transportbescheinigungen (1. und 2. Impfung) ausgestellt haben. 

Diese Patienten müssen die Transportbescheinigung dem Taxifahrer/der Taxifahrerin nach der Rückfahrt geben, der/die sie vom Impfzentrum wieder nach Hause gefahren hat.  Die Patientin/der Patient muss dafür nichts bezahlen!

Das Taxiunternehmen rechnet die Fahrtkosten in diesem Fall  mit dem Land Niedersachsen ab.

Und wenn das Taxi vor dem Impfzentrum nicht auf mich warten kann?

Sollte das Taxi am Impfzentrum nicht warten können, ist der Taxi-Unternehmer der Hinfahrt auf dem Transportschein zu vermerken. Der Schein ist dann bei der Rückfahrt abzugeben.

Wenn ich dann im Impfzentrum bin - was muss ich dort beachten?

Zu Ihrem Impftermin bringen Sie bitte mit:

  • Ihre Terminbestätigung des Landes Niedersachsen (Impf-Einladung),
  • Ihren Personalausweis oder Reisepass (auch wenn er bereits abgelaufen sein sollte). Ersatzweise: Schwerbehindertenausweis oder Rentenbescheid
  • Ihren Impfpass (soweit vorhanden)
  • Ihren Medikamentenplan (soweit vorhanden)

Bitte pünktlich erscheinen:

Im Impfzentrum muss schon aufgrund der hohen Zahl der durchgeführten Impfungen eine genaue Zeitplanung eingehalten werden. 

Erscheinen Sie daher möglichst exakt zu dem angegebenen Impftermin.

Ein zu frühes Erscheinen verschafft keinen Zeitvorteil, sondern verlängert möglicherweise die Wartezeit außerhalb des Gebäudes.

Maskenpflicht:

Auf dem gesamten Gelände des Impfzentrums besteht eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske oder einer medizinischen  Maske. 
Nicht erlaubt: Eine textile Maske oder ein Schal.

Außerdem:

Im Gebäude des Impfzentrums wird ein hoher Hygienestandard eingehalten.

Deshalb:

  • nur die zu impfende Person darf das Impfzentrum betreten
    Ausnahme: wenn aus medizinischen Gründen eine Begleitperson erforderlich ist
  • Haustiere dürfen nicht mitgebracht werden
    Ausnahme: wenn es sich um einen Assistenzhund handelt. 
Wie lange dauert die Impfung?

Planen Sie für die Impfung bitte 60 Minuten ein.

Sie suchen weitere Informationen? (Aktuelle Zahlen Infektionen in Salzgitter, Öffnung Stadtverwaltung, Regelung Rückreisende, Maskenpflicht in Salzgitter und so weiter)

Erläuterungen und Hinweise