Inhalt anspringen

Salzgitter

OB Frank Klingebiel: „Neue Impfangebote starten“

Mit dem in Teilen wiedereröffneten Impfzentrum „Hans-Birnbaum-Straße“ und mit dem Impfbus gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Covid-19-Schutzimpfung (Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen) zu erhalten.

Informationen zum Impfzentrum „Hans-Birnbaum-Straße“:

Im Impfzentrum (Hans-Birnbaum-Straße 30-32, 38229 Salzgitter) werden zu folgenden Öffnungszeiten Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen angeboten: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr. 

Hinweis: Am Impfzentrum stehen ausreichend Parkplätze für Kundinnen und Kunden zur Verfügung.

Seit 1. Dezember können Impftermine vereinbart werden (siehe weiteren Artikel). 

Informationen zum Impfbus:

Um auch in anderen Stadtteilen ein einfaches, schnell erreichbares Impfangebot sicherzustellen, nimmt seit Mittwoch, 01. Dezember, ein Impfbus den Betrieb auf und verkehrt zunächst in der Kalenderwoche 48 nach dem unten aufgeführten Fahrplan. Der Fahrplan für die folgenden Wochen wird jeweils zeitnah bekanntgegeben. Vor Ort können sich Bürgerinnen und Bürger zu den angegebenen Zeiten und ohne Termin gegen Covid-19 impfen lassen. Auch dort werden sowohl Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen durchgeführt. Der Impfbus wird von einem „Mobilen Impfteam“ betrieben.

Beim Impfbus handelt es sich um einen, für den Einsatz als Impfbus umgebauten ehemaligen Linienbus.

Einsatzplan des Impfbusses für den Zeitraum 06.12. bis 10.12.2021

Allgemeine Infos zu den Impfangeboten:

Die Impfungen werden nach Verfügbarkeit mit den Impfstoffen der Firmen Biontech und Moderna durchgeführt, es besteht ausdrücklich keine Wahlmöglichkeit!. Mitzubringen sind ein personenbezogenes Ausweisdokument und (wenn vorhanden) der Impfausweis.

Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren (in Begleitung eines  Erziehungsberechtigten) sind ebenso eingeladen wie Erwachsene. Eine Auffrischungsimpfung ist aufgrund der begrenzten Kapazitäten frühestens 5 Monate nach der Zweitimpfung möglich. Wer den Impfstoff Johnson & Johnson erhalten hat, kann bereits 4 Wochen nach der Impfung eine Auffrischungsimpfung erhalten. Bürgerinnen und Bürger deren letzte Impfung kürzer zurückliegt, können leider noch nicht geimpft werden.

Information zur geplanten Impfstation in Salzgitter-Bad:

Auch in Salzgitter-Bad wird eine feste Impfstation aufgebaut. Die Vertragsverhandlungen mit dem Vermieter für die notwendigen Räumlichkeiten befinden sich in der Endabstimmung. Aktuell laufen ebenfalls die personellen und organisatorischen Vorbereitungen zur Eröffnung. Diese ist für Mitte Dezember geplant. Auch dort sollen alle Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung angeboten werden.

Dazu erläutert Oberbürgermeister Frank Klingebiel: „Der aktuell bundesweite Anstieg der Inzidenzen, der Hospitalisierungsquote und der Intensivbettenbelegungsquote zeigt deutlich, dass die Entscheidung des Bundes, die Impfzentren Ende September zu schließen, falsch war. Leider bestätigt sich damit meine vehemente Kritik der vergangenen Monate. Das ärztliche Regelsystem, auf das der Bund gesetzt hat, ist aktuell überfordert, die hohe Nachfrage an Impfungen, insbesondere Boosterimpfungen, durchzuführen. Jetzt müssen wieder einmal die Kommunen für Bund und Land einspringen und es richten, wobei unser Personal nach gut 20 Monaten Bekämpfung der Corona-Pandemie an vorderster Front auf dem Zahnfleisch geht. Dennoch brauchen unsere Bürgerinnen und Bürger jetzt, wo in der Öffentlichkeit und speziell im Freizeitbereich vielfach schon die 2G-Regel gilt, weitere unbürokratische und schnelle Angebote für Erst- und Zweitimpfungen vor Ort. Die nach 6 Monaten medizinisch erforderlichen Boosterimpfungen tun ihr übriges bei der hohen Nachfrage nach Auffrischungsimpfungen. Deswegen handeln wir - mein Krisenstab, meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die vielen ehrenamtlichen Hilfsorganisationen - bis an die Belastungsgrenze und suchen immer wieder neue, unkomplizierte Wege, um das Impfangebot für alle zu erhöhen. Ich bin stolz, dass es unserer Berufsfeuerwehr im Zusammenspiel mit den Hilfsorganisationen und Sozialen Einrichtungen gelungen ist, unserer freiwilliges kommunales Impfangebote in kürzester Zeit, wie von meinem Krisenstab und mir vorgegeben, zu erweitern. Mein herzlicher und tiefer Dank gilt allen, die daran erfolgreich mitgewirkt haben. Und ich erneuere meine Bitte an alle Salzgitteranerinnen und Salzgitteraner: Lassen Sie sich bitte impfen! Haben Sie aber Geduld, wenn sie bei unseren Mobilen und festen Impfteams mal länger anstehen müssen. Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben ihr Bestes!“

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter