Inhalt anspringen

Salzgitter

Internationaler Frauentag 2022 in Salzgitter: Mütter nehmen sich nicht frei?

Am 8. März ist Internationaler Frauentag und beim Rückblick auf die vergangen drei Jahre entsteht der Eindruck, als wären viele Errungenschaften zur der Gleichberechtigung von Frauen und Männern der Pandemie zum Opfer gefallen.

Die Hauptlast der Fürsorge für die Familien ist den in den allermeisten Fällen den Frauen zugefallen. 

Die Mitglieder des Frauennetzwerkes finden, es ist an der Zeit, dass alle sich besinnen und überlegen, wie die Frauen entlastet werden können. Vor vielen Jahren kämpften die Gewerkschaften mit dem Slogan: „Samstags gehört Vati mir!“ um die Fünf-Tage-Woche für die Väter. Es ist an der Zeit, so die städtische Gleichstellungsbeauftragte Simone Semmler,  diesen Slogan ein wenig umzudeuten: „Wenn der Vater am Wochenende den Kindern gehört, dann kann die Mutter die Chance nutzen und sich frei nehmen.“ 

Die Mitglieder haben die Köpfe zusammengesteckt und überlegt, wie sie rund um den Internationalen Frauentag am 8. März den Salzgitteranerinnen ein attraktives Veranstaltungsangebot machen können. Der Hintergedanke dabei war, „wie können wir den Frauen Zeit für den Besuch der Veranstaltungen ermöglichen, ohne dass die eigene Familie zu kurz kommt?“

Angebote nur für Frauen und nur für Papas, Großeltern

So sind mehrere Angebote nur für Frauen und nur für Männer, Omas und Opas entstanden. Entstanden ist ein umfangreiches Angebot, das jetzt auf der Internetseite der Stadt Salzgitter unter www.salzgitter.de unter dem Stichwort „Frauentag“ zu finden ist.

Hier nur ein kleiner Vorgeschmack: Es gibt kulturelle Angebote wie zum Beispiel ein Kinofilm der der IG Metall sowie der AGF und des SOS-Mütterzentrums oder Workshops, um sich den Frust von der Seele zu trommeln (städtische Musikschule). Frau kann aber auch achtsam in sich hineinzuhorchen (FABi), bis hin zu ein bisschen spontane Wellness genießen. Oder auch ganz praktisch, am 8. März Suppe abholen, die jemand anders zum Mitnehmen gekocht hat (Diakonie/Wohnbau),
.
Väter und Großeltern können in dieser Zeit mit den Kindern im Schwimmbad toben, aber auch zum Beispiel im Museum Schloss Salder an den Mitmachaktionen zur neuen Ausstellung „Gib Stoff!“ teilnehmen. Ein besonderes Angebot hat die Stadtbibliothek erdacht: Weil gemeinsam (vor-)lesen sehr verbindet, erhalten Väter, die am Samstag nach dem Frauentag mit den Kindern in eine der Stadtbibliotheken kommen, auf Wunsch kostenfrei einen dreimonatigen Schnupper-Leseausweis. 

Die Touristinformation hat umfassend recherchiert, was es an vielen Möglichkeiten in Salzgitter aktuell gibt, um die Familie zu beschäftigen und den dazugehörigen Frauen Freiräume zu ermöglichen. Die meisten dieser Angebote reichen weit über den Frauentag hinaus und können also ganz oft als Möglichkeit genutzt werden, Frauen Freiräume zu schaffen. 

Bitte bei allen Angeboten immer die aktuellen Coronaregeln im Blick behalten.

Alle Informationen dazu finden Sie hier:

Erläuterungen und Hinweise