Inhalt anspringen

Salzgitter

Internationaler Frauentag 2022 in Salzgitter: Mütter nehmen sich nicht frei?

Zum Internationalen Frauentag am 8. März hat das Frauennetzwerk in Salzgitter Ideen gesammelt und überlegt, was es rund um den Frauentag an Angeboten für Frauen geben kann, um auch Müttern und Vätern eine Teilnahme zu ermöglichen.

Der Internationale Frauentag, so die Mitglieder des Netzwerkes,  soll dieses Jahr in Salzgitter einen Rückblick auf die vergangen drei Jahre geben, in denen der Eindruck  entstanden ist, dass durch die Corona-Pandemie viele Errungenschaften der Gleichberechtigung von Männern und Frauen der Pandemie zum Opfer gefallen.

Die Hauptlast der Fürsorge für die Familien ist in den allermeisten Fällen Frauen zugefallen. 20 Prozent der arbeitenden Frauen mussten ihre Arbeitszeit reduzieren. Dabei werden sie zerrissen zwischen Erwerbstätigkeit und den Rollen als Familienfürsorgerin, Hilfslehrerin, Erzieherin, Kindergärtnerin, Hauswirtschafterin, Seniorenpflegerin, Taxifahrerin, Krankenpflegerin …

Die Veranstalterinnen des Frauentages in Salzgitter sind sich einig: "Es ist an der Zeit, dass alle sich besinnen und überlegen, wie wir die Frauen entlasten können."

Vor vielen Jahren kämpften die Gewerkschaften mit dem Slogan: „Samstags gehört Vati mir!“ um die Fünf-Tage-Woche für die Väter. Es ist an der Zeit, diesen Slogan ein wenig umzudeuten: Wenn der Vater am Wochenende den Kindern gehört, dann kann die Mutter die Chance nutzen um sich frei zu nehmen.

Das können Sie am Internationalen Frauentag in Salzgitter erleben

Über kulturelle Angebote wie zum Beispiel Kino oder Workshops, um sich den Frust von der Seele zu trommeln oder achtsam in sich hineinzuhorchen, bis hin zu ein bisschen spontanes Wellness, in unseren Bädern oder Saunen. 

Väter und andere können natürlich auch mit den Kindern im Schwimmbad toben oder im Museum an Mitmachaktionen zur neuen Ausstellung „Gib Stoff!“ teilnehmen. 

Bitte bei allen Angeboten immer die aktuellen Coronaregeln im Blick behalten!

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Pro Familia
  • Katholische Familienbildungsstätte
  • Katholische Familien-Bildungsstätt PLUS
  • Diakonie Wohnbau
  • Stadtbibliothek Salzgitter
  • AWiSTA Fredenberg
  • PantherMedia / David Freigner