Inhalt anspringen

Salzgitter

Sondernutzungen

Unter Sondernutzung versteht man die Nutzung öffentlicher Fläche über den Gemeingebrauch hinaus.

Die Benutzung einer Straße über den Gemeingebrauch hinaus (Sondernutzung) bedarf einer Erlaubnis.

Zu beachten ist:

  • Jede beabsichtige Sondernutzung ist mindestens 10 Werktage vor beabsichtigten Beginn der Sondernutzung schriftlich zu beantragen (siehe Antrag).
  • Dem Antrag ist ein Lageplan mit der gewünschten Fläche für die Sondernutzung beizufügen (außer bei Plakaten).
  • Bei Plakaten ist ein entsprechendes Muster (maximale Größe DIN A 4) vorzulegen.

Unerlaubte Sondernutzungen stellen nach § 61 Nds. Straßengesetz eine Ordnungswidrigkeit dar, welche mit einem Bußgeld geahndet wird.

Kontakt:

Downloads:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • PantherMedia / Karsten Ehlers
  • PantherMedia / Karsten Ehlers