Sprungmenü

obere Global-Navigation



Modellkindergarten Fredolino

Innerhalb von nur 5 Monaten und 3 Wochen ist in unmittelbarer Nähe zu den BBS Fredenberg in Salzgitter-Lebenstedt 2013 der Modellkindergarten "Fredolino" entstanden. Er konnte am 2. Januar pünktlich in Betrieb genommen werden.
Foto mit allen Beteiligten bei der Eröffnung des Kindergartens Fredolino. Großbildansicht

Erstmals gibt es mit dieser Kita einen "Lehrkindergarten" in Salzgitter. Damit bringt die Stadt Salzgitter gemeinsam mit dem Betreiber, der Johanniter-Unfall-Hilfe, einen weiteren wichtigen Baustein zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in den Kindertagesstätten auf den Weg.

Die Errichtung der Kita ist ein wichtiger Baustein für Oberbürgermeister Frank Klingebiel bei der Gestaltung seines Konzeptes einer kinder- und familienfreundlichen Lernstadt Salzgitter und ein überregional wichtiges Highlight im Bereich der Kindertagesbetreuung.

Der Name "Fredolino" wurde durch die Schüler der BBS Fredenberg sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe ermittelt und festgelegt.

 
Die neue Kindertagesstätte hat eine Gesamtgrundstücksgröße von 3.500 Quadratmeter, zirka 1.000 Quadratmeter davon sind Gebäudegrundfläche. Die Kindertagesstätte ist geplant für 95 Kinder in Form von drei Krippengruppen für jeweils 15 Kinder und zwei Kindergartengruppen für jeweils 25 Kinder.

Konzept

In der Tagesstätte soll ein innovatives und partizipatorisches Konzept, wie man es zum Beispiel in der Reggio-Pädagogik findet, umgesetzt werden. Dass heißt, die Kinder sollen sich individuell nach ihren Möglichkeiten entfalten und selbst verwirklichen können.

Folgende Schwerpunkte werden dort umgesetzt:

1. Reggio (die Förderung der Stärken der Kinder steht im Mittelpunkt)
2. Genderansatz mit dem Fokus auf "Mehr Männer in Kitas"
   und Lehrinhalt
(Für das neue siebenköpfige Kita-Team konnten die Johanniter zwei Männer gewinnen.)
3. Sprachbildung
4. Multikulturelle Sensibilisierung

Es ist eine Kita in Form eines Modellkindergartens und einer Ausbildungsstätte für die Fachschule für Sozialpädagogik (FSP) der BBS. Die Einrichtung soll als Betriebskita für die Schulen in die "Schullandschaft" Fredenberg eingebunden werden. Gemeinsame Projekte von Schule und Elementarbereich werden sowohl in der Tagesstätte als auch in der Fachschule stattfinden. Angedacht ist eine stärkere Verzahnung von Theorie und Praxis.

Durch die enge Kooperation mit der BBS Fredenberg und der dort ansässigen Fachschule Sozialpädagogik ist es nun möglich, einen möglichst alltagsnahen Unterricht und lange Hospitationszeiten für angehende Erzieher sowie Sozialassistenten zu ermöglichen.

Ziel ist eine möglichst gute Praxisanleitung für die angehenden Schüler und die Vermittlung beziehungsweise Verfestigung von neuen Ansätzen im Unterricht der Fachschule für Sozialpädagogik, wie zum Beispiel die Gendererziehung sowie multikulturelle Betreuungsansätze. Dies ist einmalig in der Region!

Aussenansicht des Kindergartens Großbildansicht

Modellkindergarten als Betriebskita

Für verschiedene Institutionen in Salzgitter, besonders für die BBS Fredenberg, hält die Kindertagesstätte Betriebsbetreuungsplätze vor. Diese Maßnahme soll junge Lehrkräfte an den Schulstandort Fredenberg binden und eine effektive Betreuung ihrer Kleinkinder ermöglichen. Dies fördert die Attraktivität des Schulstandortes Salzgitter und speziell den Schulstandort Fredenberg/Lebenstedt.

Baukosten

Die Wohnbau Salzgitter hat den Bau des Gebäudes der Tagesstätte mit einem Kostenrahmen von insgesamt 2,6 Millionen Euro (inkl. 110.000 Euro Ausstattungskosten) errichtet und finanziert. Sie ist Eigentümerin des Gebäudes. Für diese Maßnahme konnte die Stadt Salzgitter für die Wohnbau Fördergelder des Landes Niedersachsen in Höhe von 634.500 Euro einwerben. 1.374.020 Euro Darlehn kommen aus dem KfW-Förderprogramm kommunale und soziale Unternehmen und weitere 625.973 Euro Darlehn aus dem KfW-Förderprogramm Kita-Ausbau.

Der Landeszuschuss wurde von der Stadt Salzgitter an die Wohnbau weitergeleitet, die KfW-Darlehn sind von der Wohnbau im eigenen Namen aufgenommen worden.

Die Stadt Salzgitter hat das Gebäude für 30 Jahre von der Wohnbau angemietet. Die jährlichen Betriebskosten für die KiTa betragen seitens der Stadt Salzgitter ca. 600.000 Euro.




Kindergarten Fredolino

Anfragen und Anmeldung unter 05341 / 4090020


Logo: Salzgitter