Sprungmenü

obere Global-Navigation



Jagd- und Fischereischein
Drucken

Jagdschein

Der Jagdschein wird von der für Ihren Hauptwohnsitz zuständigen Behörde bei Vorliegen der Voraussetzungen erteilt. Er berechtigt zur Ausübung der Jagd im Bundesgebiet und zum Erwerb von Jagdlangwaffen.

Neben dem Jagdschein ist für die Ausübung der Jagd noch die Zustimmung des jeweiligen Revierinhabers notwendig. Ausländische Jagdscheine berechtigen im Bundesgebiet weder zur Jagdausübung noch zum Waffenerwerb.

Die jagdrechtliche Zuverlässigkeit wird von der zuständigen Behörde vor der Erteilung bzw. Verlängerung des Jagdscheins geprüft. Die Jagdhaftpflichtversicherung wird im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang von allen großen Versicherungsgesellschaften angeboten und muss bei Beantragung des Jagdscheines vom Antragsteller nachgewiesen werden. Bei der Ersterteilung des Jagdscheines muss der Antragsteller sein Prüfungszeugnis vorlegen.

Gebühren:

Jahresjagdschein für 1 Jahr

75 EUR

Jahresjagdschein für 3 Jahre

190 EUR

für bestimmte Gruppe ermäßigt sich die Gebühr

 

 

Fischereischein

Die Voraussetzung für die Erteilung des Fischereischeines nach dem Niedersächsischen Fischereigesetz liegen vor, wenn

  • eine Fischereiprüfung abgelegt worden ist (§ 59 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2) oder
  • die Prüfung als Berufsfischer abgelegt worden ist (§ 59 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2) oder
  • mindestens drei Jahre als Küstenfischer tätig gewesen ist und das für die Führung eines Fischereifahrzeugs erforderliche Patent besitzt (§ 59 Abs. 2) oder
  • vor dem 01.03.1978 in drei aufeinander folgenden Jahren einen Jahresfischereischein erhalten hatte (§ 69 Abs. 2) und
  • nicht gröblich oder wiederholt gegen Vorschriften des Fischereischeines verstoßen worden ist und
  • weder entmündigt ist, noch unter vorläufiger Vormundschaft steht. 

 

Gebühren:

Ausstellung eines Fischereischeines

35 EUR

Sonstige Amtshandlungen (z.B. Zweitausfertigung einer Erlaubnis)

20 EUR

 

 





Logo: Salzgitter