Sprungmenü

obere Global-Navigation



Spende Flachstahl Salzgitter
Drucken

Belegschaft der Flachstahl Salzgitter spendete

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Flachstahl Salzgitter GmbH hatten im Rahmen der Aktion "SZ-Welcomebox" der Stadt Salzgitter so viel Geld gespendet, dass die beiden Organisatoren der Sammelaktion, Arbeitsdirektorin Beate Schäfer und Betriebsratsvorsitzender Hasan Cakir, 88 Rucksäcke und 132 Pakete für Flüchtlinge packen konnten.
Foto von links nach rechts: Von links nach rechts: Serife Aciksöz (Referat f. Integration), Kevin Anton (Referat f. Integration ), Beate Schäfer (Arbeitsdirektorin / Salzgitter Flachstahl), Jenny Reichstein (Sozialberatung / Salzgitter Flachstahl), Cansu Canan (Sozialberatung / Salzgitter Flachstahl), Hasan Cakir (Betriebsratsvorsitzender / Salzgitter Flachstahl) und Diana Becker (Sozialberatung / Salzgitter Flachstahl). Großbildansicht

Für beide sei es wichtig gewesen, so Schäfer und Cakir, sich bei dieser Aktion für Flüchtlinge zu engagieren. Sie überreichten die Spenden an die Erste Stadträtin Christa Frenzel sowie Serife Aciksöz und Kevin Anton vom Referat für Integration. Mit dabei waren von der Sozialberatung der Salzgitter Flachstahl Jenny Reichstein, Cansu Canan und Diana Becker.
 
Während bei der normalen Welcombox-Aktion nur so viel in ein Päckchen gepackt werden kann, wie in einen Schuhkarton passt, waren vor allem die Rucksäcke diesmal mit Spielzeug und hochwertigen Hygieneartikeln prall gefüllt. Dabei hatten die Organisatoren und ihre Helfer darauf geachtet jedes Paket, jeden Rucksack so zu bestücken, dass sie auf den Bedarf eines Kindes, einer Frau oder eines Mannes abgestimmt waren.

Dienstag, 22.12.2015




Logo: Salzgitter