Sprungmenü

obere Global-Navigation



Cargill Flüchtlingswohnheim
Drucken

Kennenlernen über Butter und Mehl

Bepackt mit Mehl, Butter und Eiern war das "Plätzchen-Team" von Cargill im Flüchtlingswohnheim der Stadt Salzgitter angerückt.
Die Bewohner/innen des Flüchtlingswohnheims mit ihren Gästen beim Backen. Foto: Firma Cargill Großbildansicht

Mit im Gepäck war auch Bastelmaterial für Windlichter, die mit den Kindern gebastelt werden sollten.

In den Räumen des Wohnbereiches angekommen wurden das Cargill-Team von Alexander Sülldorf und seinem Team begrüßt.

Nach einer Vorstellungsrunde bei Kaffee ging es auch schon los. Man traf sich in bunt gemischten Gruppen an den Rührschüsseln, wo die anfängliche Schüchternheit, vor allem der jugendlichen Plätzchenbäckern, schnell verschwand.

Die Kinder beim belegen der Kekse. Foto: Firma Cargill Großbildansicht

Während der Teig geknetet wurde, entwickelte sich ein Gespräch in dem  von der alten und der neuen Heimat gesprochen wurde. Nebenan beklebten derweil die Kinder Marmeladengläser mit Servietten und Herbstschmuck.

Pünktlich zum Plätzchen ausstechen, kamen sie ebenfalls in die Küche und präsentierten stolz ihre selbstgebastelten Lichter.

Als es darum ging, die Plätzchen mit bunten Streuseln zu verzieren, waren sie sofort dabei. Die Erwachsenen überließen ihnen gerne das Feld, so blieb noch mehr Zeit für die Gespräche.

Während der zwei Stunden gab es ein fröhliches Kommen und Gehen, was zu immer neuen interessanten Gesprächen führte. Das Ergebnis der Veranstaltung waren herrlich, bunte Plätzchen und viele neue Erkenntnisse und Impulse, für die die Gäste sehr dankbar waren.    

Freitag, 28.12.2018


Logo: Salzgitter