Sprungmenü

obere Global-Navigation



Steterburg
Drucken

Soziale Stadt: Steterburg

Das Sanierungsgebiet "Steterburg" wurde im Jahr 2015 in das Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt" aufgenommen.
Steterburg. Großbildansicht

Es wird gemeinsam von Bund, Land und Kommunen getragen. Die Fördermittel werden zu 2/3 von Bund und Land als Refinanzierung der Stadt zur Verfügung gestellt. Die Stadt hat entsprechend ihren Eigenanteil von 1/3 der Aufwendungen zu tragen.

Ziel des Programms

Durch eine Verknüpfung von baulichen und sozialen Maßnahmen soll die Lebenssituation der Menschen im Quartier über die gesamte Laufzeit der Sanierung verbessert werden. Es handelt sich in der Regel um benachteiligte Quartiere, in denen sich komplexe Problemlagen darstellen.

Das Programm "Soziale Stadt" reagiert darauf mit dem integrierten Ansatz einer umfassenden Stadterneuerung. Dazu gehören die Bereiche Städtebau und Umwelt, aber z.B. auch die Verbesserung des nachbarschaftlichen Zusammenlebens.

Als Ansatz der integrierten Stadtentwicklungspolitik bezieht sich das Programm "Soziale Stadt" nicht nur auf städtebauliche Missstände, sondern versucht darüber hinaus, die sozialen Problemlagen zu verbessern.

Start des Projektes im Jahr 2016

In seiner Sitzung am 15. Juni 2016 hat der Rat der Stadt Salzgitter die Sanierungssatzung für das Sanierungsgebiet beschlossen. Nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt am 10.08.2016 trat sie in Kraft und die Sanierung konnte beginnen.

Wichtige Aufgabe ist die Beteiligung der Bürgerschaft im Quartier

Eine wichtige Aufgabe ist die Organisation der Beteiligung und die mögliche Einbindung der bereits zurzeit aktiven Akteure. Nur mit den Menschen vor Ort kann viel bewegt und etwas erreicht werden.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger sind willkommen. Ihre Anregungen, Vorschläge und Ideen sollen in die weiteren Planungen und damit in die Gestaltung von Steterburg einfließen.

Die "Soziale Stadt" ist ein auf Beteiligung ausgelegtes Städtebauförderungsprogramm. Die Zusammenführung der aktiven Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil mit dem neuen Quartiersmanagement ist eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Arbeit und Umsetzung der Sanierungs-Gesamtmaßnahme "Soziale Stadt Steterburg".

Quartiersmanagement

Ein erstes Quartiersmanagement nahm Anfang 2017 seine Arbeit auf. Seit August 2018 steht ein neues Quartiersmanagement-Team am Start. Es arbeitet im Auftrag der Stadt Salzgitter und koordiniert die Kommunikation und Kooperation zwischen den verschiedenen Akteuren im Quartier und unterstützt deren Zusammenarbeit. Es organisiert die Beteiligung der Menschen im Quartier und arbeitet mit den zuständigen Fachdiensten und Eigenbetrieben der Stadt Salzgitter an der Vorbereitung und Planung der Projekte und Maßnahmen.

Ein Vor-Ort-Team ist im 
Quartiersbüro Steterburg,
Lange Hecke 4,
für alle Bewohnerinnen und Bewohner Ansprechpartner vor Ort.

Kontakt:
Quartiersmanagement Soziale Stadt Steterburg
Lange Hecke 4
38239 Salzgitter

Sprechzeiten:
mittwochs von 9 - 10 Uhr,
dienstags und donnerstags von 17 - 18 Uhr

Darüber hinaus können Termine vereinbart oder Fragen gestellt werden 
unter der Telefonnummer:  05341 /​ 8879201
E-Mail: kontaktsteterburgnet





Logo: Salzgitter