Sprungmenü

obere Global-Navigation



Salzgitter AG
Drucken

Salzgitter-Konzern setzt positiven Ergebnistrend fort

Der Salzgitter-Konzern erzielte nach eigenen Angaben in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 einen Außenumsatz von 5,9 Mrd. € (9 Monate 2015: 6,7 Mrd. €) sowie 21,1 Mio. € Gewinn vor Steuern (9 Monate 2015: 15,6 Mio. €).
Hauptverwaltung der Salzgitter AG. Großbildansicht

Das üblicherweise von geplanten Instandhaltungs- und Reparaturstillständen sowie saisonal geringeren Kundenbedarfen geprägte Sommerquartal entwickelte sich dabei, so der Konzern, erwartungsgemäß etwas verhaltener.

Insgesamt aber habe sich dank durchgreifender Erfolge der umgesetzten Restrukturierungsprojekte sowie der Wirkungen erster EU-Antidumping-Maßnahmen der positive Ergebnistrend des Konzerns stabilisiert.

Das Ergebnis vor Steuern beinhaltet 16,8 Mio. € erwarteten Beitrag aus dem Aurubis-Engagement (9 Monate 2015: -12,8 Mio. €), der infolge der Bewertung einer Umtauschanleihe 9,3 Mio. € niedriger als noch zum 30.06.2016 ausfiel. Für das Gesamtjahr rechnet der Konzern nach wie vor mit einem gegenüber Vorjahr gesteigerten Vorsteuergewinn zwischen 30 und 60 Mio. €.

Weitere Details zum Abschluss der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2016 werden wie vorgesehen am 10. November 2016 veröffentlicht.

Donnerstag, 03.11.2016


Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:



Logo: Salzgitter