Sprungmenü

obere Global-Navigation



Ferienerlebnistage
Drucken

Die Spiele begeistern

Spiel, Spaß, Spannung: Unter dem Motto "Lasset die Spiele beginnen" starteten die Ferienerlebnistage (FETSZ) der Kommunalen Kinder- und Jugendförderung im Kinder- und Jugendtreff (KJT) Graffiti.
Die Hüpfburg begeistert die Kinder. Großbildansicht

Klettern, spielen und hüpfen stehen ebenso auf dem Programm wie batiken, basteln oder zeichnen. Die 100 Kinder haben eine Woche lang sehr viele Spielmöglichkeiten. 15 Betreuer kümmern sich unter der Leitung von Carolin Bodenburg, Michaela Grabowski und André Greco um den reibungslosen Ablauf.

Bei herrlichem Sommerwetter sind viele Kinder draußen: Die Hüpfburg ist ebenso beliebt wie die Tischtennisplatte, die glücklicherweise im Schatten steht. Ein paar Meter weiter wird gekickt, während einige Mädchen und Jungen ganz andächtig in Eimern mit blauem Wasser rühren. Darin schwimmen T-Shirts, die einmal weiß waren. "Wir haben sie vorher an einigen Stellen mit Bindfäden abgebunden", erklärt Lara. Diese Stellen bleiben dann weiß, wie die ersten Ergebnisse an der Wäscheleine zeigen. Batiken gefällt den Kindern ebenso wie das Miteinander mit den anderen Mädchen und Jungen. Zusammen spielen, Mittagessen und gemeinsam Neues probieren steht eine Woche lang im Mittelpunkt. Der siebenjährige Leander hält das alles in Text und Foto fest.

Als "rasender Reporter" ist er für die "FETSZ-Zeitung" unterwegs, die alle Kinder nach Abschluss der Woche mit nach Hause nehmen. So hält er die Begeisterung auch bei dem siebenjährigen Ali fest, der geschickt die Kisten stapelt und hoch klettert. Gut gesichert von André Greco ist die Höhe ein besonderes Vergnügen, auch wenn die zwölf Kisten dann doch wackeln und kurz darauf auseinanderfallen. Das Schweben in der Luft ist ein schöner Abschluss in der luftigen Höhe. Dann sind die anderen Kinder an der Reihe.

Kleine Kletterkünstler auf den Weg nach oben. Der siebenjährige Ali ist gut gesichert und wird von Betreuer André Greco (links) fest gehalten. Großbildansicht

"Das Miteinander ist harmonisch und macht allen großen Spaß", sagt Carolin Bodenburg. Kinder zwischen 7 und 13 Jahren lernen sich hier kennen, spielen zusammen und freunden sich an. Die Spielangebote werden variiert, damit die Mädchen und Jungen in dieser Woche viel kennenlernen können. Ein Mittagessen ist ebenso Bestandteil der Ferienerlebnistage wie Ausflüge zum Piratenspielplatz, in den Wald nach Salzgitter-Bad. Darüber hinaus stehen Kanu fahren und Discgolf ebenso auf dem Programm wie ein Ausflug zur Polizei. Am heutigen Freitag heißt es dann Abschied nehmen. Für 100 andere Kinder starten dann in der zweiten Ferienwoche die zweiten "FETSZ"-Tage unter dem Motto "Auf die Plätze, fertig. LOS". Spiel, Spaß und Spannung sind garantiert.

Informationen:

Betreut werden die Ferienerlebnistage von den Mitarbeitern der Kinder- und Jugendtreffs (KJTs) Bambula, Hamberg, Forellenhof, Barum, Hallendorf, Gebhardshagen, Graffiti und Thiede sowie von vielen ehrenamtlichen Helfern aus diesen Einrichtungen.

Die Ferienerlebnistage werden in den ersten zwei Sommerferienwochen angeboten. Das Programm findet in und am Kinder- und Jugendtreff (KJT) Graffiti statt. Die einwöchigen Ferienerlebnisse kosten 15 Euro (der Fahrdienst 10 Euro). Die Ferienerlebniswochen sind ausgebucht.

Freie Plätze gibt es dafür noch für die zweiwöchige Freizeit auf der Insel Neuwerk. vom 25. Juli bis 7. August für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren. Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Salzgitter (www.salzgitter.de)

Freitag, 06.07.2018




Logo: Salzgitter