Sprungmenü

obere Global-Navigation



Fahrradwerkstatt
Drucken

Mobilität für Flüchtlinge - Fahrradwerkstatt gestartet

Mobilität als Teil von Integration in die neue Heimat Salzgitter. Fünf Schüler der Berufsbildenden Schulen Fredenberg zeigen, wie dies ganz konkret gestaltet werden kann.
Die Verantwortlichen der Fahrradwerkstatt. Großbildansicht

Sie haben eine Fahrradwerkstatt konzipiert initiiert, in der große und kleine Menschen, die als Flüchtlinge in Salzgitter leben, kostenlos Fahrräder erhalten können. Kleinere Reparaturen an den gespendeten oder auch eigenen Fahrrädern können gemeinsam mit den Flüchtlingen durchgeführt werden.

Schulleiter Reinhard Bähre zeigt sich begeistert und erinnert an die Auszeichnung, die die Schule im letzten Jahr bekommen hat: "Die Schüler machen deutlich, dass "Respekt" nicht allein ein Schlagwort an unser Schule ist, sondern tatsächlich gelebt wird."

Reinhold Jenders, Leiter der Evangelischen Familienbildungsstätte und Kooperationspartner des Projektes zieht symbolisch den Hut vor den jungen Ehrenamtlichen: Chapeau! und freut sich zu sehen, wie aus Engagement etwas Reales entstehen kann. Die Zusammenarbeit begeistert ihn.

Als weitere Kooperationspartner konnten die Schüler der Fachschule Sozialpädagogik auch die beiden Lebenstedter Fahrradhändler Lange und Berger gewinnen.

Die Fahrradwerkstatt hat die Räumlichkeiten vom Familienzentrum St. Elisabeth in Salzgitter-Lebenstedt zur Verfügung gestellt bekommen. Der Koordinator des Familienzentrums ist beeindruckt davon, wie unbefangen sich die Schüler auf das Projekt eingelassen haben: "Sie wussten vorher nicht, was auf sie zukommen wird, haben sich aber auf die vielfältigen Anforderungen unterschiedliche Sprachen, andere Kulturen und handwerkliche Herausforderungen eingelassen."

Schon an den Gesichtern der Schülern ist zu erkennen, dass sie nicht nur harte Arbeit mit ihrem Einsatz verbinden: "Es macht unglaublich viel Spaß, mit diesen superfreundlichen Menschen zusammenzuarbeiten." so die angehende Erzieherin Sophie Kanzer über die Arbeit mit den Flüchtlingen.

Aber einen Wunsch hat die Gruppe doch noch: "Neben Fahrradspenden würden wir uns sehr über Spenden von Material wie Fahrradschläuche, - mäntel oder gerne auch Fahrradschlösser freuen." Die Fahrradwerkstatt befindet sich im Familienzentrum St. Elisabeth, Neißestraße/Ecke Baltenstraße in Salzgitter-Lebenstedt und ist donnerstags von 13.10 Uhr bis 14.40 Uhr geöffnet.

Wer Interesse an einer Spende für die Fahrradwerkstatt hat, kann sich telefonisch unter  05341 / 403-1 sowie per E-Mail verwaltungbbs-fredenbergde an die BBS Fredenberg wenden.

Mittwoch, 13.05.2015


Logo: Salzgitter